Nun habe ich meine Küstenzeit fast beendet. Anfang Juni war ich am Weissenhäuser Strand, wo ich meine erste Wachzeit angetreten habe. Ich reiste mit dem Zug an und am Bahnhof wartete dann auch schon der Abschnittsleiter, der mich abholte. mehr...

Mir wird langsam bewusst, wie vielseitig die DLRG ist. Die letzten zwei Wochen habe ich mich auf Usedom, Rügen und der Halbinsel Fischland-Darß herumgetrieben. Dort war ich mit dem Strandfestteam 1.1. unterwegs, wo ich sehr viel erlebt habe und eine mit der schönsten Zeiten bei der DLRG hatte. mehr...

Voraussetzung für den Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG ist der Einsatz als Rettungsschwimmer an der Küste. Um dafür zu trainieren haben wir vier Mädels die Möglichkeit regelmäßig schwimmen zu gehen – sowohl vor der Arbeit oder auch abends in der Ortsgruppe.. mehr...

Ich bin Pheline, 19 Jahre alt und habe am 1. November meinen Bundesfreiwilligendienst in der Bundesgeschäftsstelle der DLRG begonnen. Nachdem ich im vergangenen Juni mein Abitur erfolgreich abgeschlossen habe, stand für mich fest, dass ich ein Jahr dazu nutzen möchte, mich sozial zu engagieren und erste Berufserfahrungen im kaufmännischen Bereich zu sammeln. mehr...

In den letzten Wochen haben wir viel erlebt. Wir waren zum Wachdienst in St. Peter-Ording und Göhren, außerdem haben wir Schulklassen beim Kanu fahren unterstützt und beim Baden beaufsichtigt. Dabei haben wir viele neue Erfahrungen gesammelt, und auch die ein oder andere herausfordernde oder auch amüsante Situation erlebt. mehr...

Ich bin Kassandra und selbst erst seit Anfang September dieses Jahres beim DLRG tätig und mache seitdem auch mein Bundesfreiwilligendienst dort. Am Anfang war ich ziemlich nervös, da ich direkt auf ein Seminar für die DLRG Kindergartentage geschickt wurde. Aber mittlerweile habe ich mich super eingelebt. mehr...