E-Mail an Fabian Gräflich:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

13.12.2016 Dienstag Gerd-Stoppelkamp-Pokal geht an Wieck

Oberstabsfeldwebel Axel Friedrich (v.l.) nimmt den Gerd-Stoppelkamp-Gedächtnispokal von Danny Wieck in Empfang, damit diese Trophäe in der Bundeswehr-Sportschule verbleibt. Foto: DLRG

Weltmeister Danny Wieck erhielt für seine Leistung im 100 Meter Retten mit Flossen beim 25. Internationalen Deutschlandpokal im Rettungsschwimmen den Gerd-Stoppelkamp-Gedächtnispokal. Der Pokal wird jährlich während des Wettkampfs in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf an den schnellsten deutschen Flossenschwimmer verliehen. Ausrichter des Deutschlandpokals ist die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Zwar war Sportsoldat Wieck eigentlich der zweitbeste Flossenschwimmer – im 100 Meter Retten mit Flossen – der Veranstaltung, allerdings können Rettungsschwimmer den Pokal nur einmal in ihrer Laufbahn erhalten.

Hintergrund: Bester Flossenschwimmer war in diesem Jahr Kai-Uwe Schirmer, der den Gedächtnispokal jedoch bereits 2008 erhalten hat. Der Pokal wird seit 1996 jährlich am Rande des Internationalen Deutschlandpokals im Rettungsschwimmen in Warendorf verliehen und erinnert an den Spitzensportler Gerd Stoppelkamp. Er war von 1990 bis 1991 Mitglied der Sportfördergruppe der Bundeswehr und zu dieser Zeit einer der weltbesten Flossenschwimmer. Stoppelkamp verstarb 1993 unerwartet. Seine damaligen Kameraden haben ihm zu Ehren dann den Gerd-Stoppelkamp-Gedächtnispokal ins Leben gerufen.

Danny Wieck ist der letzte Sportler, der diesen Pokal in Warendorf in Empfang nehmen durfte. Für weitere Gravuren gibt es keinen Platz. „Es gab Kontakt zu den Eltern Stoppelkamps. Nach Absprache mit ihnen soll die Trophäe nicht weiter verliehen wird“, so DLRG-Bundestrainerin Susanne Ehling. Aus diesem Grund übergab Weltrekordler Wieck den Pokal nun an den Leiter der Sportfördergruppe, Oberstabsfeldwebel Axel Friedrich (links im Bild), zum Verbleib in der Bundeswehr-Sportschule.

Weitere Bilder und Infos zum 25. Internationalen Deutschlandpokal finden Sie unter https://www.dlrg.de/deutschlandpokal

Helfen Sie uns helfen

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die ehrenamtliche Arbeit der DLRG!

Kategorie(n)
Rettungssport, Rettungssport aktuell

Von: Fabian Gräflich

zurück zur News-Übersicht