Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite finden Sie eine Sammlung von häufig gestellten Fragen zu Schwimmabzeichen und Rettungsschwimmabzeichen.

Durch Anklicken der Kategorien springen Sie direkt zu Ihrer Auswahl.

Um die Antwort auf Ihre Frage zu sehen, klicken Sie auf den Pfeil neben der Frage.

Häufig gestellte Fragen zu den Schwimmabzeichen

Wie finde ich heraus, wo in meiner Nähe der nächste Schwimmkurs / Rettungsschwimmkurs stattfindet?

Nahezu über 2000 Gliederungen bundesweit bieten Schwimmkurse oder Kurse zum Rettungsschwimmabzeichen an. Über DLRG-Ortsgruppe suchen  werden die nächstgelegenen Ortsgruppen angezeigt, die Auskunft über entsprechende Kurse geben können.

Kann ein/e verlorengegangene/s Abzeichen oder Lizenz neu ausgestellt werden?

Durch die DLRG erfolgt keine zentrale Datenerfassung über absolvierte Prüfungen oder erlangte Lizenzen. Ein Ersatz kann lediglich nur bei der Gliederung ausgestellt werden, bei der sie erworben wurde. Laut Prüfungsordnung ist der Ersatz nur bei glaubwürdigem Nachweis des Erwerbs möglich. Die jeweilige Gliederung ist verpflichtet Prüfungsunterlagen zehn Jahre lang aufzubewahren.

Welche Voraussetzungen brauche ich um als Lehrer/Erzieher/Betreuer mit einer Gruppe Schwimmen zu gehen?

Die genauen Voraussetzungen werden durch den jeweiligen Arbeit- bzw. Auftraggeber vorgegeben.

Die DLRG empfiehlt aber grundsätzlich das Rettungsschwimmabzeichen Silber zu erwerben.

Dürfen bei der Prüfung von Seepferdchen oder Jugendschwimmabzeichen Schwimm- oder Taucherbrillen verwendet werden?

Laut Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen (II.1) sind alle Übungen und Prüfungen grundsätzlich ohne Hilfsmittel durchzuführen. Da bei Tauchprüfungen und Übungen zum Tauchen das wesentliche Ziel die Orientierung unter Wasser ist, ist die Schwimmbrille an dieser Stelle als Hilfsmittel anzusehen, da sie die Orientierung unter Wasser erheblich erleichtert.

Was sind Hilfsmittel im Sinne der Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen /Rettungsschwimmen?

Auf Grund der Dynamik des Marktes entwickeln sich eine Vielzahl von Hilfsmitteln, die alle nicht gesondert aufgelistet werden können.

Im Sinne der Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen ist alles als Hilfsmittel anzusehen, was das Erreichen des Kernziels der Prüfung erleichtert.

Beispiele:

Aufgabe: 400m Schwimmen in einer Zeit von maximal 25 Minuten
Kernziel der Prüfung: Überprüfung des audauernden Schwimmens
Hilfsmittel: Flossen zur Erhöhung der Schwimmgeschwindigkeit

Aufgabe: Heraufholen eines Gegenstandes aus ca. 2m Tiefe von der Wasseroberfläche aus:
Kernziel der Prüfung: Orientierung mit geöffneten Augen unter Wasser
Hilfsmittel: Schwimm- oder Taucherbrille zum Erleichtern der Orientierung

Darf ich als Sportlehrer Schwimmabzeichen abnehmen?

In der Vereinbarung über die Gültigkeit der Prüfungsordnung in Verbänden und Schulen ist geregelt, dass Lehrer mit der Lehrberechtigung zur Erteilung von Schwimmunterricht die Schwimm- und Jugendschwimmabzeichen abnehmen dürfen.

Eine Prüfer- und Registriernummer muss in den Schwimm- bzw. Jugendschwimmpass nur eingetragen werden, wenn diese vorhanden ist. Um besser nachvollziehen zu können wer die Abzeichen ausgestellt hat können Schulen hier einen eigenen Registrierschlüssel entwickeln.

Häufig gestellte Fragen zu den Rettungsschwimmabzeichen

Wie finde ich heraus, wo in meiner Nähe der nächste Schwimmkurs / Rettungsschwimmkurs stattfindet?

Nahezu über 2000 Gliederungen bundesweit bieten Schwimmkurse oder Kurse zum Rettungsschwimmabzeichen an. Über DLRG-Ortsgruppe suchen  werden die nächstgelegenen Ortsgruppen angezeigt, die Auskunft über entsprechende Kurse geben können.

Kann ein/e verlorengegangene/s Abzeichen oder Lizenz neu ausgestellt werden?

Durch die DLRG erfolgt keine zentrale Datenerfassung über absolvierte Prüfungen oder erlangte Lizenzen. Ein Ersatz kann lediglich nur bei der Gliederung ausgestellt werden, bei der sie erworben wurde. Laut Prüfungsordnung ist der Ersatz nur bei glaubwürdigem Nachweis des Erwerbs möglich. Die jeweilige Gliederung ist verpflichtet Prüfungsunterlagen zehn Jahre lang aufzubewahren.

Welche Voraussetzungen brauche ich um als Lehrer/Erzieher/Betreuer mit einer Gruppe Schwimmen zu gehen?

Die genauen Voraussetzungen werden durch den jeweiligen Arbeit- bzw. Auftraggeber vorgegeben.

Die DLRG empfiehlt aber grundsätzlich das Rettungsschwimmabzeichen Silber zu erwerben.

Dürfen bei der Prüfung von Seepferdchen oder Jugendschwimmabzeichen Schwimm- oder Taucherbrillen verwendet werden?

Laut Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen (II.1) sind alle Übungen und Prüfungen grundsätzlich ohne Hilfsmittel durchzuführen. Da bei Tauchprüfungen und Übungen zum Tauchen das wesentliche Ziel die Orientierung unter Wasser ist, ist die Schwimmbrille an dieser Stelle als Hilfsmittel anzusehen, da sie die Orientierung unter Wasser erheblich erleichtert.

Was sind Hilfsmittel im Sinne der Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen /Rettungsschwimmen?

Auf Grund der Dynamik des Marktes entwickeln sich eine Vielzahl von Hilfsmitteln, die alle nicht gesondert aufgelistet werden können.

Im Sinne der Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen ist alles als Hilfsmittel anzusehen, was das Erreichen des Kernziels der Prüfung erleichtert.

Beispiele:

Aufgabe: 400m Schwimmen in einer Zeit von maximal 25 Minuten
Kernziel der Prüfung: Überprüfung des audauernden Schwimmens
Hilfsmittel: Flossen zur Erhöhung der Schwimmgeschwindigkeit

Aufgabe: Heraufholen eines Gegenstandes aus ca. 2m Tiefe von der Wasseroberfläche aus:
Kernziel der Prüfung: Orientierung mit geöffneten Augen unter Wasser
Hilfsmittel: Schwimm- oder Taucherbrille zum Erleichtern der Orientierung

Darf ich als Sportlehrer Schwimmabzeichen abnehmen?

In der Vereinbarung über die Gültigkeit der Prüfungsordnung in Verbänden und Schulen ist geregelt, dass Lehrer mit der Lehrberechtigung zur Erteilung von Schwimmunterricht die Schwimm- und Jugendschwimmabzeichen abnehmen dürfen.

Eine Prüfer- und Registriernummer muss in den Schwimm- bzw. Jugendschwimmpass nur eingetragen werden, wenn diese vorhanden ist. Um besser nachvollziehen zu können wer die Abzeichen ausgestellt hat können Schulen hier einen eigenen Registrierschlüssel entwickeln.