UAS / UAV in der DLRG

Unmanned Aerial Vehicles / Systems, umgangssprachlich auch als Drohnen bekannt, erlangen im Consumer-Bereich, aber auch in der Industrie, in der Transportbranche und in den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), einen immer höher werdenden Stellenwert.

Die technische Entwicklung um UAVs für den Rettungseinsatz oder als autarkes Rettungsmittel befindet sich aktuell in einer hoch dynamischen Innovationsphase. Um diesem Trend Rechnung zu tragen, hat die Leitung Einsatz des Bundesverbandes der DLRG eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich mit der Begleitung dieser Entwicklung sowie den dahinter stehenden Konzepten und Ideen befasst.

Der Bundesrat bestätigte am 10.03.2017 die Inkraftsetzung der „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ zum 01.04.2017. Diese Verordnung beinhaltet erstmalig Regelungen für den Einsatz von UAV im Einsatz von BOS.

Das anhand der neuen, ab April gültigen, Verordnung entwickelte Merkblatt E0-001-17 soll UAV-interessierten Gliederungen als Leitfaden und Hilfestellung in der Beschaffung und dem Umgang mit derartigen Geräten dienen. Es stellt dabei lediglich den aktuellen Stand der technischen und rechtlichen Entwicklung dar und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Als Ansprechpartner für Rückfragen steht die Bundesgeschäftsstelle unter der E-Mail Adresse einsatz@bgst.dlrg.de zur Verfügung.

Drohnenstandort beim Bundesverband registrieren

Die Projektgruppe Drohnen in der DLRG bietet Ortsgruppen unter untenstehendem Link die Möglichkeit sich mit ihrer Drohne als Drohnenstandort der DLRG beim Bundesverband zu registrieren. Ziel ist einen möglichst umfassenden Überblick über die Standorte als auch die zum Einsatz kommenden Systeme zu erhalten.

Drohnenstandort registrieren

Datenschutzhinweise finden sich direkt im Tool.

Online-Erfassung von Drohneneinsätzen / Digitales Flugbuch

Mit dem untenstehenden Tool (erreichbar via Link) bietet der Bundesverband eine Onlinelösung für die Dokumentation von Drohneneinsätze an, die alle für ein Flugbuch relevanten Daten erfasst. Damit können alle Flüge, insbesondere aber die Einsätze der Gliederungen, erfasst sowie online und als PDF-Datei gespeichert werden.

Gleichzeitig tragt ihr mit der Nutzung zur effektiven Auswertung von Relevanz und Erfolg von Drohneneinsätzen in der DLRG bei.

Digitales Flugbuch

Datenschutzhinweise finden sich direkt im Tool.

Download

Alles Dokumente und Merkblätter finden sich im Dokumentendownload des ISCs.