Wasserrettungszug

Bei taktischen Erfordernissen werden mehrere Wasserrettungsgruppen (WRG) oder Schnelle Einsatzgruppen - Wasserrettung (SEG- WR) zu einem Wasserrettungszug (WRZ) unter einheitlicher Führung zusammengefasst. Die genaue Zusammenstellung und Stärke der Züge ist länderspezifisch.

Ein Wasserrettungszug besteht aus einem Führungstrupp und mindestens zwei Wasserrettungsgruppen. Bei Bedarf können weitere Fachgruppen hinzutreten.

Beispiel für einen Wasserrettungszug:

  • Zugtrupp
  • zwei Wasserrettungsgruppen 
  • eine Fachgruppe Technik/Logistik
  • eine Fachgruppe Sanitätsdienst

Zugtrupp


Bootstrupp


Einsatztauchtrupp


Bootstrupp


Einsatztauchtrupp


Fachgruppe Technik/Logistik



Fachgruppe Sanitätsdienst



Die Abbildungen stellen ein Beispiel für die Zusammensetzung eines Wasserrettungszuges dar.
 
Aufgrund der pluralen Katastrophenschutzsysteme der Länder, ist eine bundesweite Einheitlichkeit der Strukturen nicht gewährleistet. Dies bedeutet, dass sich die Stärke und Ausstattung der DLRG Einheiten aus den verschiedenen Bundesländern unterscheidet.

Die standardisierten Einheiten können im Rahmen der Einsatzoptionen der DLRG um weitere Fachkomponenten ergänzt werden (z.B. Rettungshunde, Strömungsretter).