16.02.2018 Freitag Einladung zur Pressekonferenz: "Todesfälle durch Ertrinken in Deutschland 2017"

Bad Nenndorf. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) informiert in einer Pressekonferenz in Berlin über die Todesfälle durch Ertrinken im vergangenen Jahr in der Bundesrepublik Deutschland und über die Verteilung nach Bundesländern. Diese Auswertung und Analyse nimmt die DLRG vor, um aktuell über die Sicherheit in und an bundesdeutschen Gewässern zu berichten.

Ebenso wird die DLRG auf die Fälle derer eingehen, die nach einer erfolgten Rettung aus dem Wasser verstorben (trockenes Ertrinken) oder zu Menschen mit schwerer Behinderung geworden sind.

Radio- und fernsehtaugliche O-Töne werden im Anschluss an die Pressekonferenz auch zur Verfügung gestellt.

Das Hauptstatement hält der Präsident der DLRG, Achim Haag.

Die Pressekonferenz findet statt am

Dienstag, 27. Februar 2018, um 11 Uhr,

in der Geschäftsstelle des DLRG Landesverbandes Berlin,

Am Pichelsee 20-21, 13595 Berlin.

Um Anmeldungen zum Pressetermin wird bis zum 22. Februar (per E-Mail an kommunikation@bgst.dlrg.de oder mittels des Antwortformulars per Fax) gebeten.

Kontak: Achim Wiese, Pressesprecher der DLRG, Telefon: 05723 955-440, E-Mail: kommunikation@bgst.dlrg.de

Datei(en)
Einladung mit Faxantwort und Anfahrtsbeschreibung (213.59 kB)
Kategorie(n)
Presse

Von: Achim Wiese

zurück zur News-Übersicht

Kommentieren

E-Mail an Achim Wiese:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden