16.12.2013 Montag Bestehende Elektronikversicherungen werden auf Unterversicherung überprüft

Seit nunmehr sieben Jahren besteht der Rahmenvertrag Elektronikversicherung mit der Württembergischen Versicherung über die pauschale Versicherungsmöglichkeit von elektronischen Geräten.

Durch die damals eingeführte pauschale Versicherungsmöglichkeit und den gleichzeitigen Wegfall von Geräte-Einzelmeldungen konnte ein sehr großer Arbeitsaufwand eingespart werden. Leider führte die pauschale Versicherungsmöglichkeit in den letzten Jahren auch immer mehr dazu, dass Änderungen nicht mehr gemeldet werden. Besonders dann, wenn neue Geräte hinzukommen, wird oft vergessen, diese in der Versicherung zu melden. Zudem werden häufig die Wertveränderungen von versicherten Geräten nicht berücksichtigt.

Somit kommt es ganz schnell dazu, dass trotz einfacher und unkomplizierter pauschaler Versicherung die Gliederung unterversichert oder zum Teil erst gar nicht versichert ist.

Anfang Januar werden wir zu diesem Thema ein Hinweisschreiben verfassen und allen Gliederungen zukommen lassen, die eine Elektronikversicherung abgeschlossen haben. Bereits jetzt gilt aber schon, wer eine Elektronikversicherung abgeschlossen hat möge die versicherte Anzahl und den Versicherungswert der versicherten Geräte überprüfen. Bei Änderungen oder Fragen meldet euch dann gleich in der Versicherungsstelle, damit der Versicherungsschutz richtig gestellt werden kann.

Kategorie(n)
Versicherung

Von: Florian Nötzel-Albertus

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Florian Nötzel-Albertus:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden