Satzungskommentierung – Version 3.1 - J. Wagner, Justitiar der DLRG
S a t z u n g der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.

§ 26
Ladungsfrist

(1) Zur ordentlichen Präsidialratstagung muss schriftlich mindestens sechs Wochen vorher, zu einem außerordentlichen Präsidialrat mindestens vier Wochen vorher unter Bekanntgabe der Tagesordnung eingeladen werden.


(2) ¹Die Frist wird durch Absendung der Einladung an die stimmberechtigten Mitglie-der des Präsidialrates gewahrt. ²§ 16 Abs. 2 Satz 2 gilt entsprechend.

1. Einladungsfristen, Berechnung

Wie auch bei der Bundestagung wird zwischen ordentlichen und außerordentlichen Präsidialratstagungen unterschieden. Die Fristen sind entsprechend kürzer, da keine Delegierten teilnehmen. Die Frist von 6, bzw. 4 Wochen ist in jedem Fall ausreichend.

2. Fristwahrung

Klargestellt ist hier, daß die Fristwahrung nicht etwa durch eine verspätete Einladung an nicht stimmberechtigte Mitglieder wie etwa die Stellvertreter im Präsidium gehindert wird.

Der Verweis auf § 16 Abs. 2 Satz 2 („2Der Tag der Absendung und der Tag des Versammlungsbeginns werden bei der Fristberechnung nicht berücksichtigt.“) dient der Klarstellung.