Planung der Pressearbeit

Planen Sie Ihre Aktivitäten genau, und bedenken Sie die zeitlichen Möglichkeiten Ihrer Mitglieder.

Checklisten benutzen

Arbeiten Sie immer mit Checklisten, und bestimmen Sie die Zuständigkeiten von Anfang an. Erstellen Sie über die Absprachen Ergebnisprotokolle, die alles Wesentliche enthalten. Auch Personen, die nicht anwesend waren, müssen die Protokolle verstehen können. Bei fast allen Aktionen läuft die Organisation ähnlich ab.

Promi als Schirmherrn

Versuchen Sie einen prominenten Bürger als Schirmherrn/in für Ihre Aktion zu gewinnen. Das kann der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin der Stadt sein, ein(e) gute(r) Sportler/in oder ein(e) namhafte(r) Unternehmer/in. Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens können mit Ihrem guten Namen den Erfolg der Veranstaltung verbessern.

Multiplikatoren gewinnen

Je breiter die Basis um so besser für Ihre Kampagne. Es gibt zahlreiche Persönlichkeiten in Ihrer Stadt oder Gemeinde, die Ihnen weiterhelfen können, die über Kontakte zu anderen Kreisen, Verbänden oder Gruppen verfügen. Überzeugen Sie diese "Multiplikatoren" von Ihrer Aktion, denn sie sind wichtige Förderer für Ihre Öffentlichkeitsarbeit:

Ein Beispiel:

So könnte eine Aktion als Schulwettbewerb ausgerichtet werden. Mit Hilfe des Schuldezernenten, der Rektoren, Schulleiter und Sportlehrer sollte der Erfolg vorprogrammiert sein.

Lokale Tageszeitung als Aktionspartner

Wenn Sie die örtliche Tageszeitung als Aktionspartner gewinnen können, haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite. Neben einer ausführlichen Berichterstattung über die Veranstaltung sollte die Ankündigung Ihrer Aktion z.B. in der Terminspalte unter Ihrem Aktionsmotto stehen. Bedenken Sie aber auch: Informieren Sie alle Medien (auch amtliche Mitteilungsblätter und Wochenblätter) in Ihrer Stadt in gleicher Weise. Eine Informationspolitik, die bestimmte Medien bevorzugt, zahlt sich nicht aus. Binden Sie auch lokale Rundfunksender in Ihre Aktivitäten ein. Eine Ankündigung Ihrer Veranstaltung und eine Reportage über die Aktion sind meistens möglich. Eine Mitteilung über die Aktion sollte nicht zu früh geschehen. In der Regel reichen da zwei Wochen vor der Veranstaltung aus. Der Medienpartner muss natürlich früher gefunden werden.

Wo plakatieren?

Wo plakatieren? Natürlich im Schwimmbad und im DLRG-Schaukasten. In Schulen, Informationsstellen der Verwaltung, Sport- und Bäderamt, Volkshochschule und an geeigneten Stellen im Innenstadtbereich jeweils nach vorheriger Absprache und ggf. Genehmigung. In Schaufenstern von lokalen Unternehmen mit denen Sie zusammenarbeiten. Nutzen Sie die Möglichkeiten von Multiplikatoren, z.B. anderen Sportverbänden, Polizei, Bundeswehr (falls in Ihrem Ort vertreten), anderen Hilfsorganisationen und Feuerwehr.