2. Bäderforum "Pro Bad"

Das 2. Bäderforum „Pro Bad“ war eine gemeinsame Fachtagung des Präsidiums der DLRG, der DLRG Landesverbände Nordrhein und Westfalen und des Schwimmverbandes NRW mit dem Ziel, Wissen rund um die Problematik der Bäderschließungen zu vermitteln. Sie bot eine Vielzahl praktischer Hilfen sowie Möglichkeiten zum Informationsaustausch sogar über Verbandsgrenzen hinaus. Das Forum fand vom 17. - 18. Mai 2008 im Kongresszentrum Oberhausen statt und war bundesweit offen.

Das Thema Bäderschließungen ist ein Dauerbrenner der traurigen Art. In den vergangenen Jahren wurden viele kommunale Bäder geschlossen. Hohe Schuldenlasten der Kommunen, sehr häufig einhergehend mit einem Renovierungsstau der Bäder, veranlassten viele Städte und Gemeinden die Bäder dicht zu machen. Für die DLRG ist eine gute Bäderstruktur aber die unverzichtbare Grundlage für qualifizierte Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung. Zahlreiche DLRG-Gliederungen sind von Bäderschließungen betroffen, das hat unsere Internetumfrage im vergangenen Jahr bewiesen. Die Folgen: Viele Ortsgruppen verlieren Mitglieder in erheblichem Umfang. Es gibt Gliederungen, die durch die Badschließung in ihrer Existenz bedroht sind.

Das Bäderforum wendete sich an die ehrenamtlichen Funktionsträger von Ortsgruppen/Ortsverbänden, die von einer Bäderschließung betroffen sind oder denen eine Schließung bevorsteht. Diese sollten gezielt für das Thema sensibilisiert werden. Der Schwerpunkt ist die Fortbildung der Mitglieder um deren Eingriffsmöglichkeiten zu erweitern und zu stärken.

Zusätzlich wurden Vertreter anderer Sportorganisationen, insbesondere der Schwimmvereine und kommunalen Interessenverbände als mögliche Teilnehmer und Partner angesprochen. Die Teilnehmerzahl war auf 120 Personen begrenzt.

Die Dokumentation der Ergebnisse und Vorträge finden Sie hier:

 

Grundsatzreferate

 

Workshops

WS1: Rolle der Vereine beim Bäderbetrieb

 

WS2: Rechtliche Aspekte bei verschiedenen Trägermodellen

WS3: Erfolgreicher Erhalt von Bädern

WS4: Steigerung der Attraktivität von Bädern

WS5: Technik und Infrastruktur

WS6: Möglichkeiten der Lobbyarbeit