Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Das Generalsekretariat

Das Generalsekretär ist für die Außenvertretung der DLRG zuständig und vertritt die Interessen des Gesamtverbandes in Gremien und Ausschüssen und leitet die Bundesgeschäftsstelle.

Das Generalsekretariat organisiert Gremientagungen und wickelt die gesamte Geschäftskorrespondenz ab.

Die Referate und Stabsstellen

Stabsstelle Zentraler Wasserrettungsdienst Küste (ZWRD-K)

Die Stabsstelle ZWRD-K ist verantwortlich für die Betreuung von rund 90 Wasserrettungsstationen an Nord- und Ostsee. Hierüber erfolgt die Akquise und Verteilung von ehrenamtlichen Rettungsschwimmern auf die Stationen, die Beratung der jeweiligen Badestellenbetreiber („Kurverwaltungen“) sowie die Aus- und Fortbildung von Wachführern in Zusammenarbeit mit dem DLRG Bildungswerk.
Die Entwicklung neuer Kooperationsmodelle mit den Geschäftspartnern, Maßnahmen zur Erhöhung der Attraktivität des ZWRD-K, Werbung sowie die Erschließung neuer Zielgruppen sind weitere zentrale Aufgaben der Stabstelle. Es gibt drei Einsatzleiter für die Bereiche Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Sie sind Mitarbeiter der Stabsstelle und haben ihren Arbeitsplatz in Bad Nenndorf (NI), Grube bei Grömitz (SH) und Stralsund (MV).
Die Einsatzleiter betreuen die Strandabschnitte in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich und sind für Strandbetreiber, Abschnittsleiter bzw. Wachführer die ersten Ansprechpartner. Sie planen den Einsatz der Rettungsschwimmer für die Sommersaison, koordinieren die Abschnittsleiter und sind außerhalb der Wachsaison Ansprechpartner für die Rettungsschwimmer. Darüber hinaus übernehmen sie die Gefährdungsanalyse der betreuten Strände im Rahmen des Risk Assessments.

Stabsstelle Personalabteilung

Die Personalabteilung ist für die Personalbeschaffung, Personalentwicklung sowie Personalverwaltung zuständig und erstellt die Lohn-/Gehaltsabrechnungen mit allen gesetzlichen Vorgaben und Verpflichtungen.

Stabsstelle Bundesakademie

Die Bundesakademie versteht sich als überinstitutionelles Netzwerk der gesamtverbandlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung. Es ist damit ein wesentliches Element der Organisations- und Personalentwicklung. Dies wird erreicht durch Lehrgangsangebote auf allen Gliederungsebenen. Es präsentiert sich darüber hinaus als Forum des Dialogs zwischen den DLRG-Mitgliedern und weiteren Zielgruppen. Der Leiter der Bundesakademie plant, koordiniert und überwacht alle Abläufe. Er steuert die Jahreslehrgangs- und Terminplanung und stellt das Lehrgangsprogramm zusammen. Die Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen des Qualitätsmanagements stehen bei ihm ebenso auf dem täglichen Stundenplan, wie die laufende Haushaltsüberwachung und Öffentlichkeitsarbeit. Sich verändernde gesellschaftliche Bedingungen erfordern eine regelmäßige Anpassung des Profils. Bildungskonzepte werden überarbeitet, neue Modelle erstellt und die Bundesakademie konzeptionell weiterentwickelt.

Referat 1 - Versicherungen, Allgemeine Verwaltung, IT und Hausmeisterei

Die Versicherungsabteilung ist für die umfassende bundesweite Betreuung aller DLRG-Gliederungen in Versicherungsfragen zuständig. Hierzu gehören u.a. die Beantwortung von Versicherungsanfragen und die Betreuung im Schadenfall. Das Expertenteam der Versicherungsabteilung betreut hierzu die gesetzlichen Versicherungen, die für die DLRG relevant sind. Darüber hinaus schließt die Versicherungsabteilung mit Versicherern unterschiedliche Rahmenverträge ab, die den Versicherungsbedarf der Gliederungen optimal abdecken sollen.
Betreut werden sowohl die DLRG-Gliederungen, als auch die Kolleginnen und Kollegen im Bundeszentrum, wenn Versicherungsfragen geklärt werden müssen. Zusätzlich führt die Versicherungsabteilung eigene Versicherungslehrgänge durch, in der sich die DLRG-Gliederungen über das gesamte Versicherungsfeld informieren können. Hinzu kommen unterstützende Referententätigkeiten für Versicherungsthemen bei anderen Fachlehrgängen und DLRG-Gliederungen vor Ort.

Zur allgemeinen Verwaltung gehört die hausinterne Druckerei, in der größere Druckaufträge verarbeitet werden genauso wie die Bearbeitung und Verteilung der Post, der Versorgungsfahrten, der Unterstützung bei Großveranstaltungen und der Hausmeisterei, die für die Pflege und Instandhaltung von rund 20.000 Quadratmetern Liegenschaftsfläche mit drei Gebäudekomplexen zuständig ist.

Der Fachbereich IT ist für die Sicherstellung der Systemverfügbarkeit und zukunftsorientierte Weiterentwicklung der IT Landschaft zuständig. Dies fängt bei der Administration des Netzwerkes, Serversysteme sowie PC Arbeitsplätze an und geht bis hin zur Verwaltung der IT-Wartungsverträge, Lizenz- und Mobilfunkverträge. Darüber hinaus zählt die Programmierung, Anpassung und Weiterentwicklung hauseigener sowie fremder Software Produkt in den Aufgabenbereich der IT. Als interner Dienstleister stehen wir dem Präsidium, den Referaten und Stabsstellen beratend zur Verfügung und unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Anwenderfragen und Problemen.
Im Bereich der DLRG Veranstaltungen ist die IT inzwischen nicht mehr wegzudenken. Es werden Internet, WLAN, Drucker und Laptops zur Zeitmessungen und für die mediale Online-Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Referat 2 - Ausbildung, Einsatz & Medizin

Die Mitarbeiter des Ressorts Ausbildung stellen die rechte Hand der Präsidiumsmitglieder der Leitung Ausbildung dar. Außerdem sind sie Stütze und Ansprechpartner für die Bundesbeauftragten der Bereiche Schwimmen, Rettungsschwimmen, Schule, Breiten- und Gesundheitssport, Lizenzen, Multiplikatoren sowie des Sachgebietes Schnorcheltauchen. Zudem sind sie auf Bundesebene maßgeblich an der Vorbereitung, Begleitung sowie der Durchführung und Nachbereitung von Gremientagungen und Lehrgängen – intern wie extern - beteiligt.
Sind Beschaffungen für die Aus- und Fortbildung in den Fachbereichen notwendig, so werden diese durch die Mitarbeiter getätigt. Ebenso unterstützen die Mitarbeiter bei der Entwicklung, Evaluierung und Anpassung von Ausbildungsvorschriften, Prüfungsordnungen und weiteren Druckwerken. Damit diese Neuerungen unter Beteiligung der Gliederungen entstehen und außerdem auch externe Vorgaben erfüllen, steht das Ressort Ausbildung im ständigen Austausch mit den DLRG-Landesverbänden, aber auch mit externen Gremien, Ämtern und Verbänden (beispielsweise dem Deutschen Olympischen Sportbund - DOSB).

Die Mitarbeiter des Ressorts Einsatz stellen die rechte Hand der Präsidiumsmitglieder der Leitung Einsatz dar. Außerdem sind sie Stütze und Ansprechpartner für die Bundesbeauftragten der Bereiche Wasserrettungsdienst, öffentlichen Gefahrenabwehr, Strömungsrettung, Bootswesen, Information und Kommunikation, Tauchen und Rettungssport. Sie sind innerhalb der DLRG sozusagen für alles Ansprechpartner, was mit Rettungssport und Blaulicht zu tun hat. Zudem sind sie auf Bundesebene maßgeblich an der Vorbereitung, Begleitung sowie der Durchführung und Nachbereitung von Gremientagungen und Lehrgängen – intern wie extern – beteiligt. Sind Beschaffungen für die Aus- und Fortbildung in den Fachbereichen notwendig, so werden diese durch die Mitarbeiter getätigt.
Auch Material und Fahrzeuge, die der DLRG aus Beständen von Bundesbehörden für den Katastrophenschutz überlassen werden, verteilen Sie unter den 2.000 verbandseigenen Gliederungen und ihren 18 Landesverbänden. Ebenso unterstützen die Mitarbeiter bei der Entwicklung, Evaluierung und Anpassung von Ausbildungsvorschriften, Prüfungsordnungen und weiteren Druckwerken.
Damit diese Neuerungen unter Beteiligung der Gliederungen entstehen und außerdem auch externe Vorgaben erfüllen, steht das Ressort Einsatz im ständigen Austausch mit den DLRG-Landesverbänden, aber auch mit externen Gremien, Ämtern und Verbänden (beispielsweise dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe – BBK).
Dem Ressort Einsatz ist außerdem der Rettungssport zugeordnet. Die DLRG ist hier Ausrichter und mitverantwortlich für eine Vielzahl an nationalen, aber auch internationalen Wettkämpfen und Sportveranstaltungen. Die Referentin Leistungssport, der/die Bundestrainer/in sowie die Sachbearbeiterin unterstützen bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung, aber auch bei der Betreuung vor Ort. Ein Teil der DLRG Nationalmannschaft und der Kaderathleten ist über die Bundeswehr angestellt und wird von ihr über die sogenannte Sportfördergruppe gefördert. Die Sportfördergruppe ist in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf stationiert. Das Büro der/des Bundestrainerin/Bundestrainers befindet sich ebenfalls dort. Zum Sport gehört natürlich die Dopingprävention, hier sind alle Mitarbeiter des Bereichs Sport beteiligt.

Die hauptamtlichen Mitarbeiter des Ressorts Medizin stellen die rechte Hand der präsidiumseigenen Bundesärzte dar. Außerdem sind sie Stütze und Ansprechpartner für die Bundesbeauftragten der Leitung Medizin, die aus den Bundesärzten und den Bundesbeauftragten besteht. Zudem sind sie auf Bundesebene maßgeblich an der Vorbereitung, Begleitung sowie der Durchführung und Nachbereitung von Gremientagungen und Lehrgängen – intern wie extern – beteiligt. Sind Beschaffungen für die Aus- und Fortbildung in den Fachbereichen notwendig, so werden diese durch die Mitarbeiter getätigt. Ebenso unterstützen die Mitarbeiter bei der Entwicklung, Evaluierung und Anpassung von Ausbildungsvorschriften,
Prüfungsordnungen und weiteren Druckwerken. Damit diese Neuerungen unter Beteiligung der Gliederungen entstehen und außerdem auch
externe Vorgaben erfüllen, steht das Ressort Medizin im ständigen Austausch mit den DLRG-Landesverbänden, aber auch mit externen Gremien, Ämtern und Verbänden (beispielsweise den anderen Hilfsorganisationen oder der BG).
Das Team rechnet zudem die MEmS-Listen (Medizinische Erstversorgung mit Selbsthilfeinhalten) ab. Dabei handelt es sich um die Abrechnung der Erste-Hilfe-Kurse, bei denen die Ortsgruppen eine Förderung durch das Bundesministerium des Innern erhalten. Darüber hinaus vertreten die Mitarbeiter die DLRG in der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste-Hilfe, die die Inhalte der Erste-Hilfe Ausbildung steuert.

Referat 3 - DLRG-Jugend

Die DLRG-Jugend ist ein anerkannter, eigenständiger Kinder und Jugendverband, der alle Mitglieder der DLRG bis einschließlich 26 Jahre und deren gewählte Vertreter/innen vereint. Unser Engagement umfasst die verschiedensten Bereiche der Kinder- und Jugendverbandsarbeit. Wir vertreten die Interessen von Kindern und Jugendlichen in der DLRG und machen nicht nur auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam sondern tragen aktiv zu deren Lösung bei. In diesem Zusammenhang beziehen wir immer wieder Stellung zu kinder- und jugendpolitischen Themen und weisen durch Projekte auf aktuelle Problemlagen hin.
Weitere Infos auf der Internetseite der Jugend.

Referat 4 - Verbandskommunikation & Fundraising

Die Verbandskommunikation ist für das Image der DLRG in der Öffentlichkeit verantwortlich und ihr Sprachrohr nach draußen. Pressemitteilungen werden überregional veröffentlicht, Marketingstrategien, Webekampagnen und Events bundesweit umgesetzt. Der Lebensretter wird hier geschrieben und gelayoutet. Zudem wird der Newsletter, die Waterkant und viele Programmhefte, Flyer und Poster – auch im Auftrag für andere Referate oder Gliederungen – erstellt. Außerdem wird der Facebook- und Internet-Auftritt hier konzipiert und umgesetzt. Zunehmend populärer werden die Videos über die betreute DLRG Tube-Webseite.

Die Fundraisingabteilung ist zusammen mit einer Agentur für die Aquise von Spenden zuständig. Hierzu gehören die Erstellung von Spendenmailings, Spenderzeitungen und die Betreuung der Förderer. Zudem werden Spender bei DLRG-Veranstaltungen betreut und Gliederungen in Fundraising geschult.

Referat 5 - Materialstelle

Die Materialstelle ist seit über 50 Jahren die zentrale Beschaffungsstelle der DLRG für die Ausstattung mit Produkten rund um die Wasserrettung. Zusätzlich ist dieses Referat seit 2016 Beschaffungsstelle für die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes. Rund 30.000 Aussendungen werden jährlich europaweit versendet. Mit über 1.500 Produkten stellt die Materialstelle ein breit gefächertes Sortiment zur Verfügung.
Durch den Zentraleinkauf von Materialien, die auf dem freien Markt nicht unbedingt erhältlich oder unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu produzieren sind und durch die jahrelangen Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten und Herstellern, kann die Materialstelle den ehrenamtlichen Lebensrettern und Gliederungen ein speziell auf die Bedürfnisse der Wasserrettung angepasstes und hochwertiges Sortiment anbieten. Vom Briefbogen und Schwimmabzeichen über Einsatzbekleidung und Boote bis hin zur mobilen Wasserrettungsstation gibt es
alles unter einem Dach. Als serviceorientierter Dienstleister beliefert sie darüber hinaus Schulen, Schwimmvereine, Behörden, befreundete Hilfsorganisationen und Privatpersonen. Der moderne Onlineshop mit speziell auf die Wünsche von Hilfsorganisationen ausgerichteten Funktionen bietet den Kunden eine bequeme Möglichkeit, das vielfältige Sortiment in aller Ruhe zu durchstöbern. Ergänzend dazu informiert die Materialstelle in Form von Katalogen, Broschüren und Flyern über neue und bewährte Produkte.

Referat 6 - Finanz- und Rechnungswesen

Die Finanzbuchhaltung ist zuständig in allen Bereichen sämtliche buchhalterischen Geschäftsvorfälle zentral für die gesamte DLRG-„Gruppe“ (DLRG Präsidium, DLRG Jugend, DLRG Stiftungen und der DLRG Service Gesellschaft mit beschränkter Haftung) abzubilden. Alle Eingangs- und Ausgangsrechnungen und Spenden werden verbucht. Außerdem wird die Anlagenbuchhaltung (inklusive dem jährlichen Werteverzehr/Abschreibung) gemacht. Außerdem sind die Mitarbeiter zuständig für die Umsatzsteuerermittlung/-Meldung und der Aufstellung der Jahresabschlüsse.
Für interne Zwecke werden die  Quartalsergebnisse und für andere Abteilungen/Präsidium betriebswirtschaftliche Auswertungen aller Art zur Verfügung gestellt.