Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Statistik

Marketing

Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

DLRG Einsatzberichte

zur Übersicht

Einsatz Bergung (So 18.08.2019)
2019-10: Personrettung - gesunkenes Segelboot

Einsatz von:OG Brake e.V.
Einsatzart:Bergung
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:18.08.2019 - 18.08.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 18.08.2019 um 07:51 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 08:19 Uhr
Einsatzende:18.08.2019 um 11:30 Uhr
Einsatzort:Yachthafen, Segelclub "Weserstrand" Elsfleth
Einsatzauftrag:Taucheinsatz
Einsatzgrund:Gesunkenes Segelboot, Personenrettung
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 2 Einsatztaucher
  • 2 Signalmann
  • 3 Wasserretter
1/2/7/10
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Wesermarsch 73/57-1 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Wesermarsch 73/17-1 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Wesermarsch 73/19-1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Wesermarsch 73/78-2 -

Kurzbericht:

Am frühen Sonntagmorgen, 18.08.2019, wurde die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der Ortsgruppe Brake zu einem gesunkenen Segelboot im Yachthafen Elsfleth alarmiert. 

Als der Notruf in der Großleitstelle Oldenburg eingegangen ist, war unklar, ob sich noch Personen an Bord befanden. Daraufhin wurde auch der Rettungsdienst des Landkreises Wesermarsch mit einem Rettungswagen (RTW) und einem Notarztwagen (NEF) in den Einsatz gezogen.

Nach erster Lageerkundung durch unseren Technischen Leiter Einsatz vor Ort, ist ein ca. 10 Meter langer Segler am Sportbootanleger gesunken. Befestigt war der Segler noch mit zwei Leinen, die bereits ein Teil der Steganlage mit unter Wasser gezogen haben.

Zum Einsatz kamen zwei Einsatztaucher, die mit Hilfe des Bootes der Feuerwehr Elsfleth direkt an die Unfallstelle gefahren worden sind. Nach dem ersten Tauchgang konnte eine Entwarnung gegeben werden, dass sich keine Personen mehr an Bord befunden haben. Der Segler liegt in etwa vier Meter tiefe mit leichter Schieflage an Steuerbord. 

Bei den weiteren Tauchgängen wurde versucht den Schaden Unterwasser zu ermitteln, um so Sicherungsmaßnahmen zu planen und durchzuführen. Betriebsstoffe sind bei der Havarie nicht ausgelaufen. 

Die DLRG Brake war mit insgesamt 10 Einsatzkräften vor Ort. Neben unseren Einsatztauchern haben weitere Wasserretter die Einsatzkräfte der Feuerwehr abgesichert. 

Zur Absicherung unserer Taucher war ein RTW des Landkreises Wesermarsch vor Ort. Parallel wurde ein weiterer RTW vom DRK Nordenham angefordert, welcher den vor Ort befindlichen RTW ablösen sollte. 

Nach etwa zweieinhalb Stunden konnten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Elsfleth die Einsatzstelle an den Eigner des Bootes übergeben. 

Einen großen Dank möchten wir auch noch mal an die Feuerwehr der Stadt Elsfleth geben. Die Zusammenarbeit an der Einsatzstelle hat tadellos funktioniert. Versorgt wurden unsere Einsatzkräfte vom örtlichen Segelclub „Weserstrand“ mit Kaffee und Tee. 

_________________________
Weitere Beteiligt Einsatzkräfte:

Feuerwehr Stadt Elsfleth
Rettungsdienst Landkreis Wesermarsch
Wasserschutzpolizei Brake
Deutsches Rotes Kreuz
Örtliche Polizei



 

Bilder: