Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

zur Übersicht

Einsatz Sucheinsatz (Do 31.10.2019)
05-2019: Vermisste Person beim Mußriedesee bei Nienburg

Einsatz von:Bez. Nienburg e.V.
Einsatzart:Sucheinsatz
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:31.10.2019 - 31.10.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 31.10.2019 um 17:47 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 18:10 Uhr
Einsatzende:31.10.2019 um 19:00 Uhr
Einsatzort:Mußriedesee bei Nienburg
Einsatzauftrag:Wasserseitige Suche des Vermissten
Einsatzgrund:Vermisste Person am Mußdiedesee bei Nienburg
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 3 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 3 Bootsführer
  • 6 Bootsgast
  • 4 Einsatztaucher
  • 2 Signalmann
  • 5 Wasserretter
1/4/20/25
Eingesetzte Einsatzmittel - Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - 73-11-1 - NI-WR 7311
- Gerätewagen sonstige (GW) - 73-58-1 - NI-WG 75
- Gerätewagen sonstige (GW) - 73-75-1 - NI-WR 7375
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - 73-57-1 - NI-GC 749
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - 72-57-1 - NI-WR 7257
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - 74-57-1 - NI-WR 7551
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - 73-58-2 - NI-WR 7358
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - 72-58-1 - NI-WR 7258
- Mehrzweckboot (MZB) - 72-77-1 -
- Mehrzweckboot (MZB) - 73-77-1 -
- Mehrzweckboot (MZB) - 73-77-2 -

Kurzbericht:

Am Abend des Reformationsfeiertages, den der Wasserretungszug der DLRG Bezirk Nienburg bereits für eine ganztägige Vollübung genutzt hatte, wurden die Einsatzkräfte des DLRG Wasserrettungszuges Nienburg von der Leitstelle Stadthagen um 17:46 Uhr zu einer Personensuche an den Mußriedesee in Nienburg alarmiert.

Insgesamt 25 Einsatzkräfte der DLRG Gliederungen Rehburg-Loccum, Nienburg und Uchte rückten daraufhin mit acht Einsatzfahrzeugen und vier Booten zum See aus.

Die Einsatzkräfte fuhren die Einsatzstelle von zwei Seiten an. Die Boote können nur im nordwestlichen Bereich des Sees zu Wasser gelassen werden. Die Bootstrupps und der GW Tauchen der OG Nienburg begannen daher dort mit der Arbeit. Die Taucher aus Rehburg-Loccum fuhren das Gewässer von Süden her an und trafen mit den bereits an Land suchenden Einsatzkräften von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst zusammen. 

Gerade als die DLRG und die Feuerwehr Nienburg die Boote ins Wasser bringen wollten und im Süden der erste Tauchtrupp einsatzbereit zum Seeufer vorgedrungen war, kam die erleichternde Nachricht der Einsatzleitung:

Die vermisste Person konnte von der Polizei im Uferbereich des Sees an Land gefunden werden. Die Erstversorgung wurde bis zur Übergabe an den Rettungsdienst gemeinsam von der DLRG und der Polizei übernommen.

Damit blieb den Wasserrettern das Slippen der Boote an der stark bewachsenen Uferböschung und der taucherische Einsatz bei völliger Dunkelheit erspart. Unverzüglich rückten die Kräfte wieder zu Ihren Standorten ein und konnten nach einem langen Tag in den Feierabend gehen.

Bilder: