Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

zur Übersicht

Einsatz Bergung (Sa 30.11.2019)
26/19: Fahrzeug im Wasser

Einsatz von:Bez. Mittelbaden e.V.
Einsatzart:Bergung
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:30.11.2019 - 30.11.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 30.11.2019 um 01:08 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 01:40 Uhr
Einsatzende:30.11.2019 um 02:50 Uhr
Einsatzort:Gaggenau, Hauptstraße (Berlinerbrücke)
Einsatzauftrag:Anbringen von Anschlagmittel am Fahrzeug
Einsatzgrund:Anforderung der Feuerwehr zur Unterstützung Bergung eines Fahrzeugs aus der Murg
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 2 Einsatztaucher
  • 1 Signalmann
  • 1 Wasserretter
1/2/4/7
Eingesetzte Einsatzmittel - Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Mittelbaden 0/10-1 - RA-MB 707
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan Mittelbaden 5/91-1 - RA-MV 56

Kurzbericht:

Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und über das Murgvorland in der Murg gelandet. Hier wurde das Fahrzeug ca. 10 Meter abgetrieben bis es sich auf dem Grund der Murg festsetzte. Durch die zuerst eintreffende Feuerwehr war bereits klar das sich keine Personen mehr im Fahrzeug befinden. Aufgrund der Wassertiefe war es für die Feuerwehr nicht möglich Anschlagmittel am Fahrzeug anzubringen.

Hierauf wurde durch die ILS Mittelbaden der Einsatzführungsdienst der DLRG Mittelbaden alarmiert. Nach Rücksprache entschied der EFD, die DLRG OG Gaggenau zur Sachbergung mit „Einsatz ohne Eile“ zu alarmieren.

Nachdem die nötigen Vorbereitungen getroffen wurden um die Anschlagmittel der Feuerwehr am Fahrzeug zu befestigen wurden durch einen Einsatztaucher die Bandschlingen und das Stahlseil der Seilwinde des RW der Feuerwehr Gaggenau am Fahrzeug befestigt.

Das Fahrzeug konnte ohne weitere Schwierigkeiten aus dem Wasser gezogen und an ein Abschleppunternehmen übergeben werden.

Bilder: