Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite finden Sie eine Sammlung von häufig gestellten Fragen zu Schwimmabzeichen und Rettungsschwimmabzeichen.

Durch Anklicken der Kategorien springen Sie direkt zu Ihrer Auswahl.

Um die Antwort auf Ihre Frage zu sehen, klicken Sie auf den Pfeil neben der Frage.

Häufig gestellte Fragen zu den Schwimmabzeichen

Wie finde ich heraus, wo in meiner Nähe der nächste Schwimmkurs / Rettungsschwimmkurs stattfindet?

Nahezu über 2000 Gliederungen bundesweit bieten Schwimmkurse oder Kurse zum Rettungsschwimmabzeichen an. Über DLRG-Ortsgruppe suchen  werden die nächstgelegenen Ortsgruppen angezeigt, die Auskunft über entsprechende Kurse geben können.

Dürfen bei der Prüfung von Seepferdchen oder Jugendschwimmabzeichen Schwimm- oder Taucherbrillen verwendet werden?

Laut Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen (II.1) sind alle Übungen und Prüfungen grundsätzlich ohne Hilfsmittel durchzuführen. Da bei Tauchprüfungen und Übungen zum Tauchen das wesentliche Ziel die Orientierung unter Wasser ist, ist die Schwimmbrille an dieser Stelle als Hilfsmittel anzusehen, da sie die Orientierung unter Wasser erheblich erleichtert.

Was sind Hilfsmittel im Sinne der Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen /Rettungsschwimmen?

Auf Grund der Dynamik des Marktes entwickeln sich eine Vielzahl von Hilfsmitteln, die alle nicht gesondert aufgelistet werden können.

Im Sinne der Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen ist alles als Hilfsmittel anzusehen, was das Erreichen des Kernziels der Prüfung erleichtert.

Beispiele:

Aufgabe: 400m Schwimmen in einer Zeit von maximal 25 Minuten
Kernziel der Prüfung: Überprüfung des audauernden Schwimmens
Hilfsmittel: Flossen zur Erhöhung der Schwimmgeschwindigkeit

Aufgabe: Heraufholen eines Gegenstandes aus ca. 2m Tiefe von der Wasseroberfläche aus:
Kernziel der Prüfung: Orientierung mit geöffneten Augen unter Wasser
Hilfsmittel: Schwimm- oder Taucherbrille zum Erleichtern der Orientierung

Darf ich als Sportlehrer Schwimmabzeichen abnehmen?

In der Vereinbarung über die Gültigkeit der Prüfungsordnung in Verbänden und Schulen ist geregelt, dass Lehrer mit der Lehrberechtigung zur Erteilung von Schwimmunterricht die Schwimm- und Jugendschwimmabzeichen abnehmen dürfen.

Eine Prüfer- und Registriernummer muss in den Schwimm- bzw. Jugendschwimmpass nur eingetragen werden, wenn diese vorhanden ist. Um besser nachvollziehen zu können wer die Abzeichen ausgestellt hat können Schulen hier einen eigenen Registrierschlüssel entwickeln.

Häufig gestellte Fragen zu den Rettungsschwimmabzeichen

Wie finde ich heraus, wo in meiner Nähe der nächste Schwimmkurs / Rettungsschwimmkurs stattfindet?

Nahezu über 2000 Gliederungen bundesweit bieten Schwimmkurse oder Kurse zum Rettungsschwimmabzeichen an. Über DLRG-Ortsgruppe suchen  werden die nächstgelegenen Ortsgruppen angezeigt, die Auskunft über entsprechende Kurse geben können.

Wie lange dauert ein Kurs zum Erwerb eines Rettungsschwimmabzeichen?

Die Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen schreibt einen Umfang von mind. 16 Lerneinheiten (LE) a 45 Minuten vor. Der Organisationsrahmen (Wochenendkurs, wöchentlich usw.) ist dabei von den Gegebenheiten vor Ort (z.B. Verfügbarkeit von Wasserfläche) abhängig. Auskünfte erteilen die entsprechenden Gliederungen. Für die Rettungsschwimmabzeichen Silber und Gold muss ein Erste Hilfe Kurs (9 LE) absolviert werden.

Wie viel kostet der Erwerb eines Rettungsschwimmabzeichens?

Die Teilnehmergebühren für den Erwerb eines Rettungsschwimmabzeichens sind nicht pauschal festgelegt, da sie von einer Vielzahl an ortsspezifischen Variablen abhängig sind. Dies sind vor allem evtl. anfallende Kosten für die Bädernutzung.

Auskünfte über anfallende Kosten erteilen die entsprechenden Gliederungen.

Muss ich vor dem Erwerb des Rettungsschwimmabzeichen Silber das Rettungsschwimmabzeichen Bronze erwerben?

Nein, das Rettungsschwimmabzeichen Silber kann ohne weitere Abzeichen und Prüfungen als Voraussetzungen erworben werden.

Wie lange ist das Rettungsschwimmabzeichen gültig?

Als Urkunde behält das Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) seine Gültigkeit, ohne dass eine Verlängerung notwendig ist.

Je nach Zweck und Einsatz ist jedoch ein Aktualisierungsrhythmus notwendig, der vom Träger des Einsatzes ausgeht. Für einen Einsatz in der Schule richtet sich z.B. der Rhythmus nach dem Erlass des jeweiligen Kultusministeriums.

Die DLRG empfiehlt die regelmäßige Auffrischung (mind. alle 4 Jahre). Für weitere Fragen ist der Kontakt zum Träger des Einsatzes oder der entsprechenden Behörde zu suchen.

Was sind Hilfsmittel im Sinne der Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen /Rettungsschwimmen?

Auf Grund der Dynamik des Marktes entwickeln sich eine Vielzahl von Hilfsmitteln, die alle nicht gesondert aufgelistet werden können.

Im Sinne der Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen ist alles als Hilfsmittel anzusehen, was das Erreichen des Kernziels der Prüfung erleichtert.

Beispiele:

Aufgabe: 400m Schwimmen in einer Zeit von maximal 25 Minuten
Kernziel der Prüfung: Überprüfung des audauernden Schwimmens
Hilfsmittel: Flossen zur Erhöhung der Schwimmgeschwindigkeit

Aufgabe: Heraufholen eines Gegenstandes aus ca. 2m Tiefe von der Wasseroberfläche aus:
Kernziel der Prüfung: Orientierung mit geöffneten Augen unter Wasser
Hilfsmittel: Schwimm- oder Taucherbrille zum Erleichtern der Orientierung

Ist mein in Deutschland erworbenes Rettungsschwimmabzeichen auch in anderen Ländern gültig?

Durch die International Life Saving Federation (ILS) wird eine transnationale Anerkennung von Ausbildungsnachweisen bereitgestellt. Diese Tabellen sind unter folgendem Link zu finden:

Äquivalenztabellen

Bei detaillierten Nachfragen geben die jeweiligen nationalen Wasserrettungsorganisationen Auskunft. Eine Liste aller Mitglieder der ILS ist über den folgenden Link zu finden:

Mitglieder der ILS