Rettungsschwimmen im Sportunterricht

Ideen für die Umsetzung eines kompetenzorientierten Schwimmunterrichts in der Sekundarstufe I

Die fundierte Praxishilfe für den Schwimmunterricht im Schulsport

Anhand eines konkreten Unterrichtsbeispiels soll versucht werden, die Umsetzung des in den aktuellen Sportlehrplänen verankerten Gegenstandes „Rettungsschwimmen“ im Sinne eines kompetenz­orientierten Sportunterrichts zu verdeutlichen. Dabei kann und soll es nicht darum gehen eine perfekte Planung vorzulegen. Vielmehr verstehen sich die Ausführungen als Anregung für die eigene Unterrichtsplanung.

Die Handreichung enthält auf der Basis aktueller lernpsychologischer Erkenntnisse ausgearbeitete Unterrichtsbausteine mit Lernzielformulierungen, methodischen und organisatorischen Hinweisen sowie eine umfangreiche Materialsammlung. Die Lehr- und Lernmaterialien berücksichtigen dabei als didaktische Instrumente unterschiedliche Aufgaben (Wissenserwerb, Unterstützung beim Bewegungslernen, Individualisierung des Lernens, Reflexion von Lernprozessen) in einem offenen, dem aktuellen fachdidaktischen Diskurs folgenden Sportunterricht. Konsequent auf die Unterrichtsrealität zugeschnittene Hintergrundinformationen (Sachanalyse, curriculare Einbindung, Leistungsbeurteilung) runden dieses Buch praxisorientiert ab.

Inhalte:

Printausgabe

Das Lehrmaterial ist auch in der DLRG-Materialstelle erhältlich: shop.dlrg.de

  • im Ordner - Art.-Nr. 13708665
  • als Broschüre - Art.-Nr. 13708670

Die Autoren

Michael Mertens ist Fachleiter für das Fach Sport am ZfsL Bocholt und Lehrer an einem Gymnasium. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren in der staatlichen Lehrerfortbildung für die Bezirksregierung Münster tätig.

Gunther Hammer ist Lehrer an einer Realschule und ebenfalls langjährig in der staatlichen Lehrerfortbildung für die Bezirksregierung Münster tätig.

Lektorat

Dr. Harald Rehn (M.A.) ist Diplom-Pädagoge für Sport und Germanistik. Seit 1993 bearbeitet er unterschiedliche Aufgabenstellungen für den Bundesverband der DLRG in Bad Nenndorf.

Download (PDF)