Signalmann in der DLRG

Die Signalmänner in der DLRG sind Personen, die Tauchersicherungsmaßnahmen durchführen. Sie müssen sich durch eine Rettungstaucherprüfung oder durch eine Prüfung zum Signalmann qualifizieren.

Ausbildungsinhalte:

Taucherkrankheiten

  • Barotraumata
  • Lungenüberdehnung
  • CO- und CO2-Vergiftungen
  • Dekompressionskrankheit

Praktische Arbeit des Signalmanns

  • Ausrüstung des Einsatztauchers
  • Umgang mit der Ausrüstung
  • Leinensicherung
  • Leinenzugzeichen
  • Verhalten im Einsatz
  • Verhalten bei Tauchunfällen
  • Suchmethoden

Es folgt eine theoretische und praktische Prüfung.