Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

EUR 0,00
zum Warenkorb
Rettungssport aktuell

Deutsche Mehrkampf-Meisterschaften am 5./6. November in Freiburg

Veröffentlicht: Dienstag, 02.11.2021
Autor: Anna-Lena Kropp
Deutsche Mehrkampf-Meisterschaften 2017 in Hagen

Bad Nenndorf/Freiburg. Die 48. Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften (DMM) im Rettungsschwimmen finden am Freitag und Samstag im Westbad in Freiburg statt. Zur Veranstaltung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) werden rund 1.000 Rettungssportler erwartet. Ausrichter ist in diesem Jahr die DLRG Ortsgruppe Freiburg. „Wir freuen uns riesig, die Meisterschaften und damit eine der bedeutendsten Veranstaltungen des Verbandes bei uns zu haben“, so die stellvertretende Vorsitzende der DLRG Freiburg, Ute Nostadt.

Nachdem die Meisterschaften im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen mussten, finden sie nach einem Jahr Pause nun wieder statt. Den Anfang machen die Sportler am Freitag (5.11.) in den Einzelwettkämpfen. Hierbei kämpfen die Rettungsschwimmer um Medaillen in den einzelnen Disziplinen und Punkte in der Mehrkampfwertung. Am Samstag finden die Mannschaftswettbewerbe statt. Neben den Mehrkampfsiegern in Einzel- und Mannschaftsdisziplinen werden auch die besten Vereine und der stärkste Landesverband der DLRG ermittelt.

Für dieses Jahr wurden in allen fünf Altersklassen je Geschlecht 24 Einzelteilnehmer und 16 Mannschaften zugelassen. Insgesamt werden circa 1000 Sportler an den Wettkämpfen teilnehmen. Dabei geht es neben dem Schwimmen oft um das Retten einer genormten Puppe. Zudem müssen die Sportler Hilfsmittel wie Flossen, Gurtretter und die Rettungsleine sicher beherrschen.

Der Wettbewerb findet aufgrund der aktuellen Pandemiesituation ohne Zuschauer statt. Medienvertreter können jedoch teilnehmen, wenn sie geimpft oder genesen sind (2-G-Regel). Bitte melden Sie sich im Vorfeld per Mail (dmm@dlrg.de) an.

Weitere Informationen zu den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Freiburg finden Sie unter https://dlrg.de/dmm  

Über den Rettungssport:

Der Rettungssport ist die Wettkampfvariante des Rettungsschwimmens. Neben der Schnelligkeit beim Schwimmen kommt es für die Sportler vor allem darauf an, bestimmte Hilfsmittel zur Wasserrettung, zum Beispiel Flossen oder den Gurtretter, bestmöglich zu beherrschen. Das Wettkampfprogramm umfasst bei den Deutschen Meisterschaften verschiedene Einzel- und Staffeldisziplinen, etwa 50 Meter Retten einer Puppe oder 200 Meter Hindernisschwimmen. Gestartet wird in fünf Altersklassen. Die jüngsten Teilnehmer sind zwölf Jahre alt.

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Presse vor Ort ist Ute Nostadt von der Ortsgruppe Freiburg (E-Mail: ute.nostadt@freiburg.dlrg.de).

Ansprechpartner in Bad Nenndorf: Martin Holzhause, 05723 955-442 , presse@dlrg.de

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing