zur Übersicht

Einsatz Sucheinsatz (Di 13.02.2018)
2018-01: Personensuche

Einsatz von:Gruppe Neckargemünd e.V.
Einsatzart:Sucheinsatz
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:13.02.2018 - 13.02.2018
Alarmierung:Alarmierung durch DME
am 13.02.2018 um 20:00 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:13.02.2018 um 21:00 Uhr
Einsatzort:Friedensbrücke Neckargemünd
Einsatzauftrag:Personensuche im und am Neckarufer
Einsatzgrund:Der Polizei lag eine Meldung vor, dass sich eine Person in den Neckar stürzen wollte.
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Gruppenführer
  • 1 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
1/1/3/5
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - Pelikan RN 3/94-1 -
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan RN 3/91-1 - HD-DD 516
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan RN 3/93-1 - HD-DD 999

Kurzbericht:

Am Dienstagabend wurde der Wasserrettungszug der Feuerwehr Neckargemünd, die Berufsfeuerwehr Heidelberg, die DLRG aus Heidelberg und Neckargemünd, der Rettungsdienst sowie die Polizei unter die Friedensbrücke zu einem Wasserrettungseinsatz alarmiert.
Der Polizei lag eine Meldung vor, dass sich eine Person in den Neckar stürzen wollte. Daraufhin wurde mit insgesamt vier Boten der Uferbereich des Neckars von der Wasserseite abgesucht. Zusätzlich wurde von der Landseite aus der Bereich am Campingplatz kontrolliert.
Währenddessen standen Einsatztaucher der DLRG und der Berufsfeuerwehr aus Heidelberg bereit, um jederzeit eingesetzt zu werden.
Im Verlauf der Suchaktion konnte eine Streife der Polizei die Person im Bereich des Elsenzufers auffinden. Diese wurde zur Behandlung an den Rettungsdienst übergeben und der Einsatz beendet. Die alarmierten Hundestaffeln mussten die Einsatzstelle nicht mehr anfahren.
Dies war sogleich der erste Einsatz vom Mehrzweckboot „Julius Menzer“. Umso schöner, dass dieser auch noch erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Text: Feuerwehr Neckargemünd https://fw-ngd.de/wasserrettungseinsatz-neckar/

Bilder: