zur Übersicht

Einsatz Notfall am/im/auf Wasser (So 12.05.2019)
Personenrettung gesunkenes Boot

Einsatz von:Bez. Bodensee-Konstanz e.V.
Einsatzart:Notfall am/im/auf Wasser
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:12.05.2019 - 12.05.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 12.05.2019 um 16:07 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 16:20 Uhr
Einsatzende:12.05.2019 um 18:30 Uhr
Einsatzort:Moos
Einsatzauftrag:Personenrettung
Einsatzgrund:Personenrettung gesunkenes Boot
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Arzt
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 3 Bootsführer
  • 13 Wasserretter
2/0/16/18
Eingesetzte Einsatzmittel - Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Bodensee-Konstanz 80/10/1 -
- Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) - Notarzt -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Radolfzell 93/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Allensbach 92/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Moos 94/94/1 -
- Rettungswagen (RTW) - RTW -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Pelikan Moos 94/93/1 -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Wasserschutzpolizei -

Kurzbericht:

Der Leitstelle wird über Notruf ein Boot im Bereich Hafen Moos Richtung Radolfzell gemeldet, welches zu sinken droht, es ist unklar, wieviel Personen sich auf dem Boot befinden, die Personen rufen um Hilfe, es befindet sich bereits Wasser im Boot. Die Leitstelle alarmiert zur Wasserrettung die DLRG Boote Moos, Radolfzell, Allensbach, die Einsatzleitung und informiert die Wasserschutzpolizei. Kurz nach Alarmierung rücken die Kräfte Richtung Einsatzstelle aus. Das Boot Moos erreicht als erstes die Einsatzstelle, welche sich neben dem Hafen Moos im Flachwasserbereich befindet. Dort ist ein Ruderboot mit Außenborder gesunken, eine Person befindet sich am Boot im Wasser. Das Boot Moos nimmt die stark unterkühlte und ansprechbare Person an Bord, diese wird auf dem Boot erstversorgt und Richtung Hafen Moos gefahren. Der Patient bestätigt, dass er alleine an Bord war. Gleichzeitig wird über die Leitstelle der Rettungsdienst alarmiert. Der Patient wird kurz darauf im Hafen Moos an den RTW übergeben und ins KH gefahren. Die Boote Radolfzell und Allensbach bekommen von der Einsatzleitung die Anweisung, in Bereitschaft an den Standorten zu bleiben. Mit der eintreffenden Wasserschutzpolizei wird anschließend die Bergung des Bootes besprochen., Da ein Benzintank und ein Motor an Bord ist und sich das Boot im Naturschutzgebiet befindet, wird dieses nach Absprache mit der Wasserschutzpolizei durch die DLRG geborgen. Betriebsstoffe sind keine ausgetreten. Nach erfolgreicher Bergung wird das Boot in den Hafen Moos geschleppt und an Land gebracht. Daraufhin Einsatzende und Rückfahrt zu den Standorten, die Boote Radolfzell und Allensbach können die Bereitschaft beenden.

Bilder: