Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

EUR 0,00
zum Warenkorb

Sommerkampagne 2021

Gemeinsam den Jahrgang der Nichtschwimmer verhindern

Unter den gegebenen Bedingungen, d.h. reduzierten Ausbildungsmöglichkeiten im Jahr 2020 und in den ersten Monaten des Jahres 2021 fehlt es bundesweit an Kursangeboten. Der Bundesverband der DLRG startet zusammen mit den örtlichen Gliederungen im ganzen Bundesgebiet in den Sommermonaten eine bundesweite Initiative, um neben den üblichen Kursangeboten weitere Anfängerschwimmkurse anbieten zu können. Leistungsträger sind dabei die örtlichen DLRG-Gliederungen, der Bundesverband übernimmt die Rolle der Planung und Start der Initiative. Nur im Rahmen einer einerseits bundesweiten und andererseits lokal angepassten Initiative können wir als DLRG in Summe aktiv dazu beitragen, den bisher aufgelaufenen Überhang an Anwärtern für die Anfängerschwimmausbildung abzubauen. Dies wird ggf. nicht mit einer einmaligen Aktion möglich sein, sondern erfordert einen ggf. mehrjährigen Ansatz um eine vollständige Kompensation zu erreichen.

  • Vorteile für Kommunen, Badbetreiber und Gesellschaft.
  • Mehr Sicherheit in den Schwimmbädern an Badestellen wie Flüssen und Seen und in Konsequenz weniger Ertrinkungsunfälle.
  • Weniger Nichtschwimmer in der Kommune (Achtung: Wir bilden in unseren Anfängerschwimmkursen, die i.d.R. mit dem Seepferdchen enden, noch keine sicheren Schwimmer aus, das kommt erst mit dem Schwimmabzeichen Bronze).
  • Entlastung des Schulschwimmunterrichts.
  • Schwimmen steigert die Bewegungsfähigkeit wodurch die Wahrscheinlichkeit von Krankheiten der Muskulatur und der Gelenke reduziert werden.
  • Höhere Besucherzahlen während und nach den Kursangeboten in örtlichen Schwimmbädern und dadurch mehr generierte Eintrittsgelder in örtlichen Schwimmbädern durch die Kursteilnehmer und die Begleitpersonen.
  • Steigerung der Attraktivitätssteigerung für Örtliche Schwimmbäder.

Die Pandemie hat sich auf viele der DLRG-Aktivitäten ausgewirkt. Besonders betroffen ist der Bereich der Schwimmausbildung, hier insbesondere die Anfängerschwimmausbildung. Bundesweit sind rund 16.000 qualifizierte Ausbilderinnen und Ausbilder mit der Durchführung der Kurse ehrenamtlich tätig. 50% weniger Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anfängerschwimmen: bundesweit konnten rund 70.000 Interessentinnen und Interessenten nicht an den üblichen Kursangeboten im Anfängerschwimmen teilnehmen. 70% weniger Prüfungen bei den Schwimmabzeichen: 30.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene weniger erreichten die Stufe des sicheren Schwimmens (Schwimmabzeichen Bronze, Freischwimmer).

Unser Lösungsansatz – was können wir gemeinsam tun:

Hier kommt es auf euch an! Ihr seid die Experten in den örtlichen DLRG-Gliederungen vor Ort.Der Bundesverband übernimmt die Rolle der Planung und Organisation um den Start der „Sommerkampagne 2021“ bundesweit voran zu bringen. Nur im Rahmen einer bundesweiten und lokal angepassten Initiative können „WIR“ als DLRG dazu beitragen, den bisher aufgelaufenen Überhang an Kindern für die Anfängerschwimmausbildung abzubauen. Dies wird ggf. nicht mit einer einmaligen Aktion möglich sein, sondern erfordert einen ggf. mehrjährigen Ansatz um eine vollständige Kompensation zu erreichen. Die Förderung durch den Bundesverband soll unkompliziert sein, direkt an die Gliederung erfolgen und zielt auf zusätzliche Kursangebote in den Sommermonaten im Rahmen der bundesweiten Initiative ab.

  • Materielle Förderung – Materialpaket der Materialstelle im Wert von 400 EUR
  • Allgemeine Finanzielle Förderung – bundeseinheitlich bis 300 EUR Fördersumme
    • z.B. Kosten für Anmietung von zusätzlichen Wasserflächen/-zeiten
    • z.B. Eintrittsgebühren für Ausbilder
    • z.B. Bezuschussung von Kursgebühren für finanzschwache/bedürftige Familien
  • Direkte Förderung für abgenommene Abzeichen

Wir dürfen kein Land von Nichtschwimmern werden!

Zur direkten Anmeldung geht es hier: Sommerkampagne 2021 - Bewerbung auf Förderung (office.com)

 

DLRG | Kooperation in Bremen will mit Lernferien etwas gegen die fehlende Schwimmausbildung tun

Schon über ein Jahr lernen Kinder wegen der Corona Pandemie nicht mehr Schwimmen, unter anderem weil wegen der Infektionsbekämpfung die Bäder geschlossen sind. Schätzungsweise 4.000-6.000 Kinder warten alleine in Bremen auf Schwimmkurse, fast 1 Mio. sind es deutschlandweit. Mit den sogenannten Lernferien will eine Kooperation der Bremer DLRG, der Bremer Schwimmverbände und der lokalen Bäder mit Unterstützung des Bremer Senats in den Ferien Schwimmkurse anbieten, damit trotz der Corona Pandemie Kinder Schwimmen lernen können. Eine vorbildliche Aktion, die hoffentlich deutschlandweit Nachahmer findet.

Downloads

Die Ausschreibung und die FaQ sind nun im Internet-Service-Center (ISC) unter https://dlrg.net im Bereich Ausbildung zu finden.

Downloads:

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing