23.05.2019 Donnerstag  Zum Start der Wachsaison fehlt Ausrüstung!

Endlich wird es Sommer. Genießen Sie die warme Jahreszeit schon? Gehen Sie auf Reisen oder freuen Sie sich auf sonnige Stunden im Garten oder auf dem Balkon? Unsere DLRG-Retter landauf, landab packen im Moment ihre Einsatztaschen – doch sie starten nicht in einen erholsamen Urlaub, ganz im Gegenteil: Für unsere DLRG-Retter beginnt jetzt die arbeitsreichste Zeit des Jahres - die Wachsaison.

Bis Mitte September werden unsere Ehrenamtlichen an den Seen, Küsten und Schwimmbädern unserer Heimat über die Sicherheit von Badenden und Wassersportlern wachen. Sie leisten ihren ehrenamtlichen Dienst, damit wir alle unseren Sommer am Wasser unbeschwert genießen können. Unsere Retter bekommen keinen Lohn für ihre lebensrettende Arbeit, sie opfern ihre Freizeit und ihren Urlaub – für unsere Sicherheit.

Dieses besondere Engagement ist jedoch keineswegs selbstverständlich. Denn es ist beileibe nicht jeder dazu bereit, sich so selbstlos für andere einzusetzen. Unsere DLRG-Kameraden haben meinen höchsten Respekt – und deswegen kann ich es nicht einfach so hinnehmen, dass viele von ihnen sich große Sorgen machen, wenn sie an die kommenden Wochen denken.

Die Situation in vielen Ortsgruppen ist ernst: Vor den arbeitsreichsten Wochen des Jahres sind nicht alle DLRG-Retter vollständig mit funktionstüchtigen Rettungsmaterialien ausgerüstet, in vielen Wachstationen fehlt es noch an allen Ecken und Enden.

Die Einsatzkleidung vieler Retter ist zerschlissen und nicht mehr zu tragen; Bojen, Gurtretter und Leinen sind beschädigt. Teilweise haben mir Kameraden sogar von defekten Funkgeräten oder beschädigten Booten berichtet. Und fast überall müssen die Erste-Hilfe-Materialien ersetzt und ergänzt werden. So können unsere Retter nicht in die bald beginnende Wachsaison starten!

Denn ohne Rettungsausrüstung sind die engagierten Frauen und Männer nicht voll einsatzfähig! Wir müssen jetzt handeln – bevor die Wachsaison beginnt! Im beigelegten Informationsblatt können Sie sehen, was zur notwendigen Ausstattung einer Wachstation gehört. Bitte machen Sie sich selbst ein Bild davon, was unsere DLRG-Retter jetzt dringend brauchen, um Leben zu retten.

Mit Ihrer Spende können Sie jetzt dafür sorgen, dass unsere Retter in diesem Sommer einsatzbereit sind. Denn schon mit einem Betrag von 15 Euro können wir Mullbinden, Pflaster und Desinfektionsmittel kaufen. 30 Euro helfen bei der Anschaffung eines wichtigen Gurtretters und mit Ihrer Spende von 50 Euro fördern Sie den Kauf eines Funkgerätes, dass in keiner Wachstation fehlen darf. Jeder Euro hilft sehr!

Schon in wenigen Wochen beginnt die Wachsaison, manche DLRG-Ortsgruppen haben ihren Dienst bereits aufgenommen. Zusammen können wir unsere DLRG-Retter einsatzfähig machen.

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer, vielleicht ja sogar mit entspannten Stunden am Wasser – unsere DLRG-Retter passen auf Sie auf. Alles Gute und herzlichen Dank für Ihr Engagement.

Helfen Sie uns helfen - mit Ihrer Spende...

Kategorie(n)
Spenden

Von: Spenden

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Spenden:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden