Aktuelles aus dem Sport

13.07.2014 Sonntag

6. IRB Deutschlandpokal in Prerow


Das Siegerteam der DLRG Rheurdt-Schaephuysen

Das Siegerteam der DLRG Rheurdt-Schaephuysen

Teams aus mehreren Bundesländern haben den Badegästen am Ostseestrand von Prerow am Samstag (12.7.) rasanten Wassersport geboten. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) richtete dort den 6. IRB Deutschlandpokal aus. Hinter der Abkürzung IRB verbergen sich motorisierte Schlauchboote (Inflatable Rescue Boats), die zur Rettung aus Notsituationen in der Brandung entwickelt worden sind. „Mit Hilfe dieser Boote, können wir Menschen innerhalb von etwa 90 Sekunden nach der Sichtung aus lebensgefährlichen Situationen befreien“, erklärte... mehr


11.07.2014 Freitag

18. DLRG Cup in Warnemünde


Foto: DLRG

Foto: DLRG

Rostock-Warnemünde/Bad Nenndorf. Mehr als 360 Sportler, darunter internationale Konkurrenz aus mehreren europäischen Staaten, treten am 18. und 19. Juli in Warnemünde beim 18. DLRG Cup an. Neben Nationalteams aus Deutschland, Belgien, Dänemark, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz treten auch 50 Mannschaften aus Gliederungen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft zur größten Freigewässerveranstaltung des Rettungssports in Europa an. Deutsches Team will Titel verteidigen Die zehnköpfige deutsche Nationalmannschaft möchte... mehr


09.07.2014 Mittwoch

Ministerin von der Leyen besucht Rettungssportler


Foto: Bundeswehr/H.Kemper

Foto: Bundeswehr/H.Kemper

Bundesverteidungsministerin Ursula von der Leyen hat am Dienstag, 8. Juli, die Bundeswehr-Sportschule in Warendorf inspiziert und dabei auch den Rettungssportlern einen Besuch abgestattet. "Die Ministerin hat sich kurz über unseren Sport informiert und für die anstehende Weltmeisterschaft im September viel Erfolg gewünscht", berichtete Bundestrainerin Susanne Ehling. Außerdem habe sie die gute Arbeit der DLRG gelobt und dabei ganz besonders die Leistung der vielen Ortsgruppen hervorgehoben. Im Bild (v.l.n.r.): Oberst Bernd Grygiel,... mehr


07.07.2014 Montag

Junioren Rettungspokal in Braunschweig


Gewinner des JRP 2014: das Team des DLRG Landesverbandes Sachsen-Anhalt

Gewinner des JRP 2014: das Team des DLRG Landesverbandes Sachsen-Anhalt

Braunschweig. Rund 160 Nachwuchs-Rettungssportler aus 16 Landesverbänden haben am vergangenen Wochenende in Braunschweig am 12. Junioren Rettungspokal der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft teilgenommen. In der Gesamtwertung gewann die Mannschaft Sachsen-Anhalts (860 Punkte) überlegen. Weit mehr als 200 Punkte brachte das Team zwischen sich und dem Verfolger Westfalen (617), der Seriensieger der vergangenen Jahre. Rang drei ging an Schleswig-Holstein (377). Das Team aus Niedersachsen, dem mit Maximilian Szorec und Jonas Debbeler auch... mehr


06.07.2014 Sonntag

Sachsen-Anhalt gewinnt Junioren Rettungspokal


Das Team des Landesverbands Sachsen-Anhalt hat den Junioren Rettungspokal 2014 in Braunschweig gewonnen. Die Mannschaft siegte deutlich vor Seriensieger Westfalen, Rang drei ging an Schleswig-Holstein. Das starke Gesamtergebnis spiegelte sich auch in der Einzelwertung wider: Vier der Sechs Medaillenränge gingen an Sportler aus Sachsen-Anhalt. Die Ergebnisse: Gesamtwertung Sachsen-Anhalt (860 Punkte) Westfalen (617) Schleswig-Holstein (377) Damen Jessica Grote, Sachsen-Anhalt (101) Alica Gebhardt,... mehr


02.07.2014 Mittwoch

160 Sportler starten beim Junioren Rettungspokal


Rund 160 Rettungssportler treffen sich am 4. und 5. Juli in Braunschweig zur zwölften Auflage des Junioren Rettungspokals der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Mannschaften aus 15 DLRG-Landesverbänden wollen dem Vorjahressieger Westfalen den Pokal entreißen. Neben der Teamwertung geht es für die jungen Athleten in diesem Jahr auch um die Qualifikation für die Junioren-Weltmeisterschaften im September in Montpellier (Frankreich). Die Sportler starten zunächst am Freitag um 9 Uhr im Heidbergbad mit den Hallendisziplinen,... mehr


30.06.2014 Montag

Team Halle-Saalekreis siegt zum Trophy-Auftakt


Ahlbeck/Anklam. Teams aus Sachsen-Anhalt dominierten den ersten Wettbewerb der DLRG Trophy 2014 in Ahlbeck auf Usedom, zu dem die DLRG Ortsgruppe Anklam als Ausrichter 238 Rettungssportler aus elf Bundesländern empfing. Das Team Halle-Saalekreis 1 (200 Punkte) siegte in der Mannschaftswertung vor Magdeburg 1 (193); Rang drei belegte Harsewinkel (189) aus Westfalen. Dem Siegerteam gehörte mit Julia Schatz auch die erfolgreichste Sportlerin an diesem Tag an. Die 28-jährige Kaderathletin siegte in zwei der vier durchgeführten... mehr


24.06.2014 Dienstag

Informationen zur DLRG Trophy Isernhagen veröffentlicht


Der zweite Wettkampftag der DLRG Trophy 2014 findet am 6. September in Isernhagen bei Hannover statt. Die DLRG Isernhagen und die DLRG Celle richten die Sportveranstaltung am Altwarmbüchener See aus. Alle wichtigen Informationen zu diesem Wettbewerb sind jetzt in einem Anhang zu den Ausschreibungsbedingungen zur DLRG Trophy veröffentlicht worden. Zur Ausschreibung gelangen Sie hier mehr


23.06.2014 Montag

Auftakt der DLRG Trophy an der Seebrücke in Ahlbeck


Bad Nenndorf/Ahlbeck. Rund 230 Rettungssportler aus elf Bundesländern treten am kommenden Samstag (28. Juni) zum Auftakt der dreiteiligen nationalen Wettkampfserie DLRG Trophy 2014 in Ahlbeck (Heringsdorf) auf Usedom an. Die DLRG Ortsgruppe Anklam richtet den Wettkampf dort an einem Strandabschnitt an der Seebrücke aus. Zuschauer können die Athleten während der Rennen zwischen 8 und 18 Uhr anfeuern. Neben dem typischen Brandungsschwimmen vergleichen sich die Sportler unter Zuhilfenahme von verschiedenen Rettungsgeräten wie dem Rescue... mehr


17.06.2014 Dienstag

Militär-WM: 11 Mal Gold für Deutschland


Das deutsche Team Rettungsschwimmen

Das deutsche Team Rettungsschwimmen

Deutschland hat bei den 46. Militärweltmeisterschaften im Schwimmen und Rettungsschwimmen (13. bis 15. Juni) in Tenero in der Schweiz unter 20 Nationen den ersten Platz im Medaillenspiegel erzielt. Die Kaderathleten der DLRG trugen maßgeblich zu dem Erfolg bei – allen voran die 20-jährige Nadine Stache, die mit acht Plaketten im Gepäck abreiste. Mit elf Mal Gold, vier Mal Silber und drei Mal Bronze errangen die Rettungssportler fast die Hälfte der deutschen Medaillen (insgesamt: 18 x Gold, 13 x Silber, 10 x Bronze). Zum elfköpfigen... mehr