Organigramm - Fachgebiete im Rettungssport der DLRG


Aufgaben und Ziele:

Fachgebiet Regelwerk 

  • ständige Optimierung des Regelwerks für alle Altersbereiche
  • Angleichung zwischen internationalem und nationalem Regelwerk
  • ständigen Aktualisierung und Anpassung anhand der stetigen Weiterentwicklung im Rettungssport

Fachgebiet Trainerwesen

  • Stabilisierung sowie Qualitätssteigerung der Trainer-B- und auch C-Ausbildung

Fachgebiet Aktive/Nationalmannschaft

  • Wöchentliche Abstimmung zu anstehenden Kadermaßnahmen sowie Aufgaben in der Athletenbetreuung (in Absprache mit Bundestrainer und den Aktiven-Sprechern)
  • Athleten, Heim- und Landestrainer werden per Rundbrief regelmäßig aus dem Fachbereich Rettungssport informiert.
  • Für eine effektivere und intensivere Betreuung der Athleten sind drei Trainerteams gebildet worden.

Fachgebiet Kampfrichterwesen

  • Nachwuchsgewinnung, um mittel- und langfristig alle Wettkämpfe in den Bereichen Schwimmhalle, Freiwasser und Inflatable Rescue Boat (IRB) bestmöglich absichern zu können.

Fachgebiet Projekte/Events

  • Großveranstaltungen wie die Seniorenmeisterschaften sind attraktiver geworden.
  • Es wurden neue, für alle DLRG-Mitglieder offene Veranstaltungsformate geschaffen (z.B. DLRG Cup Pool).
  • Zusammen mit der DLRG Service GmbH soll der Wettkampfmodus bei Freigewässerwettkämpfen optimiert werden.

Kontakt: rettungssport@dlrg.de