17. Junioren Rettungspokal

Der Junioren Rettungspokal ist der bedeutendste Nachwuchswettbewerb im nationalen Rettungssport. Jedes Jahr messen sich Auswahlmannschaften der DLRG-Landesverbände in den Pool- und Freigewässerdisziplinen. Zur 17. Auflage des Wettbewerbs starteten die jungen Athleten vom 27. bis 30. Juni zunächst draußen am Geiseltalsee (Mücheln, OT Stöbnitz, Sachsen-Anhalt) und anschließend für die Pool-Wettkämpfe in Schwimmhalle Halle-Neustadt (Halle an der Saale). Gesamtsieger in der Wertung der Landesverbände wurde dieses Jahr Nordrhein (753 Punkte). Beste Juniorin wurde erneut Nina Holt vom Landesverband Nordrhein, bester Junior wurde Nils Mündelein (auch Nordrhein).

Ergebnisse Freigewässer

Rescuesoft.info

Ocean (Teil 1) - 27. bis 28.06.

Veranstaltungsort: Strandbad Stöbnitz (Geiseltalsee), Strandallee (über Werkstraße), 06249 Mücheln OT Stöbnitz

Pool (Teil 2) - 29. bis 30.06.

Veranstaltungsort: Schwimmhalle Halle-Neustadt, An der Schwimmhalle 4 (Magistrale), 06122 Halle (Saale)

Pressebilder zur Verwendung

Fotonachweis: Alle Bilder können zum Zweck der Berichterstattung in Printpublikationen, Online-Medien oder sonstigen elektronischen Medien über den JRP, den Rettungssport oder die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft im Allgemeinen unter Nennung der Quellenangabe "DLRG/Denis Foemer" kostenfrei verwendet werden.

Download: Zum Herunterladen das Bild erst mit Linksklick aufrufen und anschließend über Rechtsklick "Grafik speichern unter" auswählen.