Über den IRB Deutschlandpokal 2016

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) trägt jährlich den IRB Deutschlandpokal aus. In vier Disziplinen fahren die Teilnehmer in einem Parcours rasante Manöver und simulieren verschiedene Rettungssituationen.

Beim Wettstreit mit den Motorschlauchbooten zur Wasserrettung (Inflatable Rescue Boats = IRB) steht der sportliche Erfolg nicht im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, den Wasserrettungsdienst zu fördern und Rettungstechniken zu perfektionieren. Zudem sollen die Zuschauer erfahren, was die ehrenamtlichen Mitarbeiter der DLRG im Wasserrettungsdienst leisten.

Viele Teams trainieren aber auch für den sportlichen Vergleich. Sie wettstreiten jedes Jahr um den IRB Deutschlandpokal, der aus zwei Wettbewerben besteht. Der erste Teil des IRB Deutschlandpokals 2016 fand am Samstag, 23. Juli, am Strand von Prerow statt. Der zweite Teil war für den 24. September in Scharbeutz geplant, wurde aber abgesagt.

Weitere Informationen gibt es hier: