Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Breiten- und Gesundheitssport

Die DLRG steht traditionsgemäß für Verantwortung und Kompetenz im Bewegungsraum Wasser. Dieser Verantwortung soll auch in den Aquafitness Angeboten im Breiten- und Gesundheitssport nachgekommen werden. Daher kannst du dich als DLRG Mitglied zum Übungsleiter für den Bereich Aquasport (Aquafitness, Aquajogging, Aquagymnastik usw.) ausbilden lassen. Nach dem Abschluss der Ausbildung zum Übungsleiter-B für den Bewegungsraum Wasser bist du qualifiziert, um Aquasportkurse zu leiten, die als Präventionskurs von den Krankenkassen bezuschusst werden. Die Ausbildung findet zurzeit überwiegend im Bundesverband statt. Details zur Ausbildung sind in den Rahmenrichtlinien der DLRG geregelt.

Der Weg zum Übungsleiter B und C

Um eine entsprechende Qualität der Angebote sicherzustellen, bietet die DLRG Ausbildungen zum Übungsleiter C „Aquasport“ und Übungsleiter B „Sport in der Prävention“  mit der Zielgruppe Erwachsene sowie Kinder/Jugendliche an. Zusätzlich können Gliederungen mit gesundheitsorientierten Angeboten mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ ausgezeichnet werden.

Für Mitglieder der DLRG und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst (Lehrer, Polizisten, Bäderpersonal usw.) besteht die Möglichkeit, im Bereich Breiten- und Gesundheitssport die folgenden Qualifikationsstufen zu erwerben. 

Vorstufenqualifikation Ausbildungsassistent Aquasport

Die erste Stufe zur Ausbildung zum Übungsleiter ist der Ausbildungsassistent Aquasport. Nach dem Erwerb des Ausbildungsassistenten darfst du einen Übungsleiter unterstützen und unter seiner Aufsicht eigenständig Kursstunden im Aquasport betreuen.

Die Ausbildung zum Ausbildungsassistenten Aquasport umfasst 30 Lerneinheiten à 45 Minuten.

Trainer - C Aquasport

Als Trainer-C Aquasport bist du für die Planung, Organisation und Durchführung von Kursen und Übungsstunden im Aquasport zuständig. Nach dem Erwerb der Qualifikation darfst du eigenständig Aquasport Kurse betreuen und kannst dich zum Übungsleiter-B fortbilden, um gesundheitsorientierte Kurse anbieten zu können.

Die Ausbildung zum Trainer-C Aquasport umfasst insgesamt 120 Lerneinheiten à 45 Minuten. Um die Ausbildung starten zu können, muss der Ausbildungsassistent Aquasport, Ausbildungsassistent Schwimmen sowie der gemeinsame Grundausbildungsblock absolviert worden sein.

Übungsleiter B Sport in der Prävention (Bewegungsraum Wasser)

Als Übungsleiter-B für den Bewegungsraum Wasser bist du für die Planung, Organisation und Durchführung von gesundheitlich orientierten Kursen und Übungsstunden im Aquasport zuständig. Nach dem Erwerb der Qualifikation bist du berechtigt, Präventionskurse im Bewegungsraum Wasser zu leiten, die von der Krankenkasse bezuschusst werden können.

Die Ausbildung zum ÜL-B ist eine Ausbildung auf zweiter Lizenzstufe, das heißt, es muss bereits eine Trainer- oder Übungsleiterlizenz vorhanden sein, um an der Ausbildung teilnehmen zu dürfen.

Die Ausbildung umfasst insgesamt 60 Lerneinheiten à 45 Minuten.

Qualitätssiegel Sport pro Gesundheit

Das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ ist das Siegel des organisierten Sports, mit dem qualitativ betreute, gesundheitsorientierte Sportangebote von Sportvereinen ausgezeichnet werden. Alle Angebote mit dem Siegel bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, kurz- und langfristig körperliche, psychische und soziale Gesundheitsressourcen zu stärken und die Teilnehmer langfristig an Bewegung im Sportverein zu binden.

Die DLRG ist seit 2006 berechtigt, an solche Angebote, die sich nach dem Programm: „Aquafitness - Trainiere im Wasser, sei fit im Wasser und an Land“ richten, das Siegel zu vergeben. Zusätzlich müssen folgende Qualitätskriterien nachgewiesen werden.

Qualitätskriterien

Durch die Vorgaben des DOSB als zuständiger Dachverband sind folgende Kriterien einzuhalten:

  • zielgruppengerechtes Angebot 
  • qualifizierte Leitung 
  • einheitliche Organisationsstruktur 
  • präventiver Gesundheits-Check 
  • begleitendes Qualitätsmanagement
  • der Verein als Gesundheitspartner

Auf zwei Kriterien ist jedoch besonders hinzuweisen:

  1. Zielgruppengerechtes Angebot:
    Das Bewegungsangebot muss dem Manual „Aquafitness - Trainiere im Wasser, sei fit im Wasser und an Land“ entsprechen.
  2. Qualifizierte Leitung:
    Die Leiterin oder der Leiter des Gesundheitssportangebots muss die Lizenz „Sport in der Prävention“ oder eine höherwertige Ausbildung besitzen. Von Seiten der DLRG wird jährlich eine Ausbildung zum Erwerb der Lizenz angeboten.