Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG e.V. findest du hier .

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Die Küste wartet auf dich!

Der Zentrale Wasserrettungsdienst Küste (ZWRD-K) der DLRG ist jedes Jahr in der Zeit von April bis Oktober im Einsatz.

Rund 5.000 Rettungsschwimmer sichern hier an 81 Wasserrettungsstationen die zahlreichen Badestellen an der Nord- und Ostsee ab. Sie bewachen die Strände, warnen vor Gefahren im und am Wasser, suchen Kinder und Personen, versorgen leichte bis schwere Erste-Hilfe-Fälle und retten Menschen vor dem Ertrinken.

 

Auch du hast die Möglichkeit, dich im ZWRD-K zu engagieren und im Urlaub Leben zu retten.

Für den Sommer 2024 suchen wir Einsatzkräfte im Wasserrettungsdienst Küste ("Wachdienst")

 

Unser Angebot:
 

  • Ein "Rundum-Sorglos-Paket" inklusive kostenloser Unterkunft und Verpflegungspauschale
  • Eine Aufwandspauschale ab 8 Euro pro Tag
  • Volle Fahrgelderstattung ab 7 Tagen Einsatzzeit

Voraussetzungen:
 

  • Alter: mindestens 16 Jahre (bei einigen Wasserrettungsstationen: 18 Jahre)
  • Rettungsschwimmabzeichen Silber (Noch nicht vorhanden? Dann sprich mit deiner DLRG Ortsgruppe! Du findest sie hier.)
  • Mindestens 7  Tage Dienst, in der Hauptsaison (Juli - September) möglichst 14 Tage.
  • Teilnahme an praktischen Übungen vor Ort

Einsatz:
 

  • In den Küstenregionen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern
  • Kernzeit von 09:00 bis 18:00 Uhr (auf Inseln mit Gezeiten oftmals kürzer)
  • Das Tragen von DLRG-Einsatzkleidung ist erforderlich! Diese ist hier erhältlich oder in unserer Materialstelle vor Ort (Im Niedernfeld 1-3
    31542 Bad Nenndorf).

 

Unterkunft und Verpflegung

Rettungsschwimmer werden vor Ort kostenfrei untergebracht. Verpflegung wird gestellt oder ein Verpflegungsgeld (bei Selbstverpflegung: 17,- Euro) ausgezahlt. Mehr Infos zu der Kostenübernahme gibt es hier.

Versicherung

Rettungsschwimmer sind im Rahmen dieser Tätigkeit über die gesetzliche Unfallversicherung lt. Sozialgesetzbuch (SGB) versichert. Diese Versicherung schließt Fahrzeuge nicht ein!

Ansprechpartner
Sonst noch Fragen?

Bei Rückfragen wende Dich bitte an:

zwrd-k@dlrg.de oder Tel.: 05723-955450.

Heute schon getrunken?

Wasserrettungsdienst an der Küste kann schon mal sehr durstig machen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt etwa 1,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Für Rettungsschwimmer sollte es bei einem anstrengenden Einsatz sogar deutlich mehr sein! Unser Partner, die Husumer Mineralbrunnen GmbH bietet mit seiner neuen Marke "WATERKANT" hochwertige Mineralwasser und erfrischende Limonaden und Schorlen. Perfekt für deinen Küsteneinsatz - nicht nur an heißen Sommertagen. Und das Beste: Mit dem Kauf jeder Flasche WATERKANT unterstützt du die DLRG direkt mit einem Sponsoringbeitrag.     

Videoreihe

Mein Weg zum ZWRD-K

Wie werde ich Rettungsschwimmer?

Unsere Rettungsschwimmer bewachen Jahr für Jahr die deutschen Strände und Seen. Doch was braucht man eigentlich, um Rettungsschwimmer zu werden? Begleitet Felix auf seinem Weg zum ersten Wachdienst an der Küste.

"Mein Weg zum ZWRD-K": Training für den Ernstfall

Felix hat in den letzten Wochen viel trainiert. Ein paar Feinheiten muss er noch verbessern, dann ist er bereit für die Prüfung des DRSA Silber.

Wie versorge ich Verletzungen am Strand

Der Strand birgt viel Gefahrenpotenzial, z.B. durch Muscheln oder die Sonne. Damit die Badegäste auch bei medizinischen Notlagen in guten Händen sind, nimmt Felix heute an einem Erste-Hilfe-Kurs teil.

Die Prüfung zum Rettungsschwimmer

Es ist soweit, die Prüfung für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen steht an. Hat Felix genug trainiert?

Was passiert mit meiner Bewerbung?

Mit dem Rettungsschwimmschein in der Tasche bewirbt Felix sich für den ZWRD-K. Wir schauen hinter die Kulissen und erfahren, wie jährlich tausende Rettungsschwimmer auf die verschiedenen Stationen aufgeteilt werden.

Was brauche ich für meinen ersten Wachdienst?

Felix ist an der Küste angekommen. Doch was sollte man eigentlich für einen Wachdienst alles dabei haben?

Der erste Wachtag an der Küste

Wir sind bei Felix erstem Wachtag dabei und schauen uns an, wie der Turm aufgerödelt und das Material gecheckt wird. Auch an einer Einsatzübung kann er teilnehmen.

DLRG Wasserrettungsdienst Küste

Carsten (27) ist Wachleiter, Bootsführer im Binnenbereich und im Sommer an der Ostsee aktiv. 40.000 DLRG-Mitglieder machen ehrenamtlich Wasserfreizeit sicher.

Wasserrettung an der Küste - Scharbeutz

Tjark und Kathi arbeiten ehrenamtlich als Lebensretter auf einer Wachstation in der Lübecker Bucht. Wir begleiten die beiden und zeigen, was Lebensretter am Wasser alles können

DLRG und Camping - Urlaub mit Meerwert

Für campingbegeisterte Rettungsschwimmer gibt es an die 20 Wasserrettungsstationen mit der Möglichkeit zum Campen. So kann Wasserrettungsdienst und Camping verbunden werden.

Flaggen am Strand

Wir haben die Wachstation Burg auf Fehmarn besucht und erklären euch, was es mit den unterschiedlichen Flaggen am Strand auf sich hat, welche Hinweise sie geben und welche Risiken im und am Wasser bestehen könnten. 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.