Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

zur Übersicht

Einsatz Übung (Sa 02.11.2019)
Übung Nr.: 02/2019: Bahnunfall

Einsatz von:OG Andernach e.V.
Einsatzart:Übung
Einsatztyp:KatS-Einsatz
Einsatztag:02.11.2019 - 02.11.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 02.11.2019 um 08:00 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 08:30 Uhr
Einsatzende:02.11.2019 um 14:00 Uhr
Einsatzort:Löf
Einsatzauftrag:Unterstüzung der Einheiten vor Ort mit Techniche Einsatzleitung Landkreis Mayen-Koblenz
Einsatzgrund:Bahnunfall in Winningen;
(Übungs-) Vollalarm für die Techniche Einsatzleitung Landkreis Mayen-Koblenz
Eingesetzte Kräfte
  • 2 Zugführer (Mitglieder TEL )
  • 1 Gruppenführer (Mitglieder TEL )
2/1/0/3
Eingesetzte Einsatzmittel - Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Mayen Koblenz 13/19-01 - MYK - Y 40

Kurzbericht:

Ein Bahnunglück, in das ein Güterzug und ein Traktor verwickelt waren und bei dem flüssige und gasförmige Gefahrstoffe freigesetzt wurden, ereignete sich Anfang November – zum Glück nur in der Theorie. Für dieses Szenario übte die Technische Einsatzleitung (TEL) der Katastrophenschutzeinheiten des Landkreises den Ernstfall.

Geprobt wurde im Feuerwehrgerätehaus Löf sowie der Sonnenringhalle – jedoch ohne Einsatzkräfte vor Ort, sondern nur als Stabsübung auf dem Papier. Der gedachte Einsatzort für die Gefahrenlage war die Bahntrasse in Winningen nach einem Bahnunfall. „Das Übungsziel bestand in einer zügigen Aktivierung der Technischen Einsatzleitung sowie der reibungslosen Zusammenarbeit zwischen Einsatzleitung, den notwendigen Behörden und Fachberatern. Dieses Ziel haben wir vollständig erreicht“, zeigte sich Kreisfeuerwehrinspekteur Rainer Nell, der die Einsatzleitung innehatte, deutlich zufrieden. Dabei lobte er ausdrücklich die Arbeit der rund 50 Übungsteilnehmer von Feuerwehr, THW, DRK, DLRG und Bundeswehr. Unterstützt wurde die TEL vor Ort von Mitarbeitern der Kreisverwaltung, der Feuerwehr Maifeld und der Feuerwehr Löf, die den organisatorischen Rahmen nach Meinung aller Beteiligten hervorragend gestellt hatte.

Pressemeldung Landkreis MYK