Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Spenden

Kleine Kinder große Angst

Veröffentlicht: Dienstag, 05.11.2019
Autor: Spenden

Emma mag den Sommer nicht. Das Mädchen kann sich so gar nicht freuen, wenn es draußen warm ist. Denn dann gehen alle ihre Freunde ins Freibad, nur Emma bleibt allein zuhause. Viel zu groß ist ihre Angst: Denn Emma kann nicht schwimmen.

Ihre Eltern versuchen immer wieder, sie zu einem Schwimmbadbesuch zu überreden. Sie möchten ihrer Tochter so gerne das Schwimmen beibringen, weil Schwimmen können doch so wichtig ist! Doch kommt das Thema zur Sprache, kullern dem Mädchen sofort Tränen über die Wangen und sie flüstert mit zitternder Stimme: „Mami, Papi, – ich habe solche Angst vor dem Wasser!“

Emmas Eltern verzweifeln. Was tun, wenn die Furcht vor dem Wasser eine Kinderseele zerfrisst? 

Hilfesuchend wenden sich Emmas Eltern schließlich an die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Hier soll es einen „Rettungsengel“ für besonders verängstigte Kinder geben, der ihnen das „Fliegen im Wasser“ beibringt – dieser Engel heißt Anika Flöte. Frau Flöte ist nicht nur eine engagierte Lehrerin, sie widmet auch ihre Freizeit seit vielen Jahren Kindern wie Emma, die panische Angst vor dem Element Wasser haben – natürlich ehrenamtlich!

Dank ihrer vielen Erfahrung genügt Anika Flöte ein Blick in das Gesicht eines Kindes, um zu erkennen, ob es Angst hat oder nicht. „Viele Kinder lieben das Wasser, manche sind Wasserratten und kaum aus dem Schwimmbecken herauszubekommen. Doch es gibt auch Kinder, die sich weit weg vom Becken verschüchtert in einer Ecke verstecken und vor Angst zittern.“ So ist es auch mit Emma.

Der erste Tag ihres Schwimmkurses mit Anika Flöte ist ein sonniger Tag. Überall im Schwimmbad toben Kinder im Wasser. Nur über Emma hängt eine dunkle Wolke der Angst.

Als Anika Flöte der Kleinen am Nichtschwimmerbecken die Hand reicht, klammert sich Emma nahezu panisch am Geländer des Beckens fest. „Ich bin bei dir, ich passe auf dich auf. Komm ins Wasser, es wird dich tragen“, flüstert Anika Flöte dem Mädchen zu. Emma macht zögerlich einen Schritt nach vorne. Als sie ihren Fuß in das Wasser steckt, zuckt sie erschrocken zurück. Schon wieder sammeln sich Tränen in ihren Augen.

Anika Flöte gibt das Mädchen nicht auf. Sie geht ihr entgegen und umfasst ihre Hand. Die Nähe und Fürsorge des „DLRG-Rettungsengels“ beruhigen Emma. Die ängstliche Kleine fasst Vertrauen und hält Anika Flötes Hand fest, als sie zusammen mit ihr Richtung Wasser geht.

Im Becken angekommen, streicht Anika Flöte dem Mädchen über den Kopf und legt ihr beruhigend eine Hand in den Nacken. „Das hast du toll gemacht!“ Ein Lächeln huscht über Emmas Gesicht. „Und jetzt fliegen wir zusammen durch das Wasser. Lass' dich fallen. Ich halte dich!“

Wenige Augenblicke später schwebt Emma auf dem Wasser. Ihr Rettungsengel stützt sanft ihren Nacken und hält ihre Hand. Emma hat es geschafft! Der erste Schritt ist getan!

An diesem Tag ist der Knoten geplatzt. Emmas Augen strahlen vor Stolz. Das Mädchen hat ihre Angst besiegt und lernt schwimmen!

Überall in unserem Land gibt es „DLRG-Rettungsengel“ wie Anika Flöte. Doch die Zahl der Engel, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich um kleine Nichtschwimmer mit großer Angst vor Wasser kümmern, wird immer geringer. Die Ausbildung zum Schwimmlehrer für Kinder ist langwierig und damit teuer. Zudem fehlen vielerorts elementare Hilfsmittel wie Schwimmbretter oder Poolnudeln, um den Kindern die Angst zu nehmen, ihnen spielerisch das Schwimmen beizubringen und die Freude am Element Wasser vermitteln zu können.

Mit deiner Spende kannst du dafür sorgen, dass ein Kind wie Emma mit Hilfe eines DLRG-Schwimmlehrers seine Angst verliert – und schwimmen lernt.

Bitte schenke einem kleinen Nichtschwimmer einen „Rettungsengel“: Mit 15, 30,50 Euro oder jeder anderen Spende. Wir danken dir sehr – im Namen von Emma und all den anderen Kindern.

Hilf uns helfen - mit deiner Spende.

E-Mail an Spenden:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen  

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden