Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Presse

Petition "Rettet die Bäder!" wird gehört

Veröffentlicht: Montag, 09.12.2019
Autor: Presse
Foto: AdobeStock/FooTToo

Ende September haben wir unsere Petition "Rettet die Bäder!" erfolgreich an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags übergeben. Jetzt sind wir einen großen Schritt weiter: Am 9. Dezember wird unsere Petition in einer öffentlichen Sitzung des Petitionsausschuss unter Leitung des Vorsitzenden, Marian Wendt, behandelt. Dort bekommt Präsident Achim Haag zusammen mit Pressesprecher Achim Wiese die Gelegenheit, unsere Eingabe noch einmal zu präsentieren und auf Nachfragen der Ausschussmitglieder zu reagieren.

Wir möchten darauf hinweisen, dass hier noch nicht mit einer endgültigen Entscheidung zu rechnen ist. Der Ausschuss befasst sich erstmalig mit der Petition, nimmt Argumente auf und wird erst im anschließenden Petitionsverfahren eine Entscheidung treffen.

Die Aufzeichnung der Anhörung kann in der Mediathek des Deutschen Bundestags im Anschluss abgerufen werden unter https://dbtg.tv/cvid/7404839.

Über die Petition
Seit Jahren schon mahnt die DLRG die prekäre Bädersituation in Deutschland an. Immer mehr Schwimmbäder werden geschlossen oder in sogenannte Spaßbäder umfunktioniert. Die Möglichkeiten einer professionellen und lebensrettenden Schwimmausbildung schwinden. Schon jetzt sind jahrelange Wartezeiten für Schwimmkurse keine Seltenheit. "Bäder bauen, nicht wegrationalisieren! Die Wassersicherheit in Deutschland ist akut gefährdet, solange dieser Trend nicht gestoppt wird", fordert Haag.

Schon jetzt gelten rund 60 Prozent der Zehnjährigen nicht als sichere Schwimmer - so das Ergebnis einer von der DLRG im Jahr 2017 in Auftrag gegebenen forsa-Umfrage. Ein Viertel der Grundschulen in Deutschland hat keinen Zugang mehr zu einem Schwimmbad und muss lange Wege in Kauf nehmen oder auf den Schwimmunterricht gar verzichten. Mit der Petition erhofft sich die DLRG, dass sich die Bädersituation in Zukunft bessert.

Weitere Informationen zur Kampagne der DLRG unter www.rettet-die-baeder.de.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing