Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

EUR 0,00
zum Warenkorb
allgemein, Presse

Presseeinladung: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht die DLRG

Veröffentlicht: Mittwoch, 25.08.2021
Autor: Presse
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht im September die DLRG. (Foto: DLRG)

Bad Nenndorf/Bitterfeld-Wolfen. Die Deutsche Lebens Rettungs-Gesellschaft (DLRG) lädt alle Pressevertreter herzlich zum Besuch des Bundespräsidenten am Montag, 6. September, bei der DLRG in Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt) ein. Bundespräsident Steinmeier ist Schirmherr der größten freiwilligen Wasserrettungsorganisation der Welt und wird sich vor Ort ein Bild von der Arbeit der Lebensretter machen.

Ablauf des Besuchs

Der Besuch findet an zwei Orten in Bitterfeld-Wolfen statt. Nach der Ankunft des Bundespräsidenten am Großen Goitzschesee vor der Bernsteinvilla und der Begrüßung durch DLRG Präsident Achim Haag um 13 Uhr startet der erste Teil mit einer Präsentation der DLRG in verschiedenen Bereichen der öffentlichen Gefahrenabwehr. Hier gewährt die DLRG Einblicke in den Katastrophenschutz sowie die Hochwasserbekämpfung. Zudem informieren die Wasserretter über ihre Jugend- und Nachwuchsarbeit und stellen abschließend die Bereiche Rettungshunde, Notfallrettung, Sanitätswesen und Erste-Hilfe-Ausbildung vor.

Gegen 13:45 Uhr folgt der zweite Teil mit einem halbstündigen Gespräch. In der Bernsteinvilla tauscht sich Bundespräsident Steinmeier unter anderem mit Achim Haag, Holger Hövelmann (DLRG Landesverbandspräsident Sachsen-Anhalt) und Vertreterinnen der DLRG-Jugend über aktuelle Herausforderungen der DLRG aus. Als Themen stehen der Einsatz bei der Hochwasserkatastrophe und die Nachwuchsgewinnung der DLRG im Fokus.

Gegen 14:35 Uhr präsentiert die DLRG dem Bundespräsidenten die Ausstattung und Arbeit an der Wasserrettungsstation mit mehreren Einsatzkräften und Rettungsschwimmern und demonstriert Disziplinen des Rettungssports, den die DLRG als internationalen Spitzensport im nationalen Dachverband DOSB vertritt.

Der Besuch des Bundespräsidenten bei der DLRG im Überblick:

  • Datum: Montag, 6. September 2021, 13:00-15:00 Uhr
  • Veranstaltungsorte:
    • Villa am Bernsteinsee, Mühlenboulevard 4, 06749 Bitterfeld-Wolfen
    • DLRG Wasserrettungsstation Bitterfeld-Wolfen
  • Teil I: Begegnung mit Aktiven der DLRG im Bereich öffentliche Gefahrenabwehr (Villa Bernsteinsee, Außengelände, 13:00-13:45 Uhr, Bildtermine)
  • Anschließend: Gelegenheit zum O-Ton des Bundespräsidenten (Hinweis: Der Ton muss unter Einhaltung der Infektionsschutz- und Abstandsregeln geangelt werden)
  • Teil II: Austausch über aktuelle Herausforderungen der DLRG (Villa Bernsteinsee, obere Etage, 13:50-14:20 Uhr, Bildtermin zum Auftakt des Gesprächs, eine begrenzte Zahl an Wortjournalistinnen und -journalisten kann das Gespräch in zweiter Reihe mitverfolgen)
  • Teil III: Präsentation der DLRG im Bereich Stationärer Einsatz (DLRG Wasserrettungsstation, 14:35-15:00 Uhr)

Hinweise für die Presse

Aufgrund der geltenden Infektionsschutzmaßnahmen ist die Teilnahme von Journalistinnen und Journalisten nur begrenzt möglich. Die Zu- bzw. Absagen erfolgen nach Ablauf der Akkreditierungsfrist am Mittwoch, 1. September.

Bitte melden Sie sich unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Telefonnummer und Medium sowie mit einer Kopie des Presseausweises bei der Pressestelle der DLRG an (E-Mail: presse@dlrg.de, Tel.: 0170/9096107). Für den Veranstaltungstag selbst gelten die Akkreditierungszeiten vor Ort von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr (Programmteile Bernsteinvilla) sowie 14:00 bis 14:30 Uhr (Programmteile Strandufer & Wasserrettungsstation).

Presseanfragen, die den Bundespräsidenten betreffen, richten Sie bitte direkt an das Bundespräsidialamt unterpresse@bpra.bund.de. Bei weiteren Anfragen im Vorfeld wenden Sie sich bitte an presse@dlrg.de.

 

Medienkontakt: Achim Wiese • Pressesprecher der DLRG Bundesgeschäftsstelle • Telefon: 05723-955441 o. mobil 0170-9096107 • E-Mail: presse@dlrg.de

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing