Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

zur Übersicht

Einsatz Übung (Sa 12.10.2019)
Aufbau der Trinkwassernotversorgung

Einsatz von:OG Cuxhaven e.V.
Einsatzart:Übung
Einsatztyp:Sonstiges
Einsatztag:12.10.2019 - 12.10.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Veranstalter
am 12.10.2019 um 08:00 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:12.10.2019 um 14:00 Uhr
Einsatzort:Katastrophenschutzzentrum Köstriner Strasse
Einsatzauftrag:Transport und Unterstützung bei der Verlegung der Rohrleitungskomponenten sowie Versorgung der Teilnehmer
Einsatzgrund:Trinkwassernotversorgung - Verlegung der Rohrleitungskomponenten
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 2 Gruppenführer
  • 5 Helfer KatS
1/2/5/8
Eingesetzte Einsatzmittel - Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - 76-11-1 -
- Feldküche () - -
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - 76-58-1 -
- Lastkraftwagen < 12 to mit Lad (LKW-Lbw) - 76-69-1 -
- Lastkraftwagen < 12 to mit Lad (LKW-Lbw) - 76-69-2 -

Kurzbericht:

Deutschlandweit gibt es aktuell nur noch zwei von ursprünglich vier Systemen mit je 8-10 km Rohrlänge, die im Falle einer großflächigen Beschädigung der Trinkwasserversorungsleitungen, diese kurzfristig ersetzen können. Ein System wird in der Nähe von Stuttgart und das zweite System in Cuxhaven vorgehalten.
Die Systeme wurde in den 70ziger Jahren für den Verteidigungsfall vom Bund beschafft und stehen heute auch dem Katastrophenschutz zur Verfügung.
Im Rahmen der heutigen Übung mit rund 80 Teilnehmern wurde ein Teilstück von ca. 200 m Länge aufgebaut und in Betrieb genommen.
Nach einer theoretischen Unterweisung durch den DLRG Kameraden Eckard Menzel aus dem Bezirk Nordheide haben die Teilnehmer aus den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Cuxhaven, des THW Cuxhaven, der IuK Einheit sowie der DLRG Cuxhaven die Rohrsegmente zuerst zum Schadensort transportiert, dort zusammengefügt und unter den Augen von Beobachtern der Stadt Cuxhaven, der Wasserwerke, des Landes Niedersachsen sowie des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) erfolgreich über einen offenen Zulauf aus einem Hydranten unter Drück gesetzt.
Hier hat sich das gute Zusammenspiel zwischen dem Gabelstapler des THW und der Ladekapazität des DLRG 10to gezeigt. Ergänzt mit der Manpower der Feuerwehren waren auch die schweren Leitungsstücke zügig verlegt. Da sowohl der Gabelstapler als auch der 10to geländegängig sind, wäre auch unwegsames Gelände kein Hindernis.
In der anschließenden Nachbesprechung wurde das hervorragende Zusammenspiel der verschiedenen Organisationen durch die Beobachter hervorgehoben. Im Rahmen des Aufbaues wurden aber auch verschiedene materielle Defizite entdeckt, die die Stadt zeitnah beseitigen will.
Auch wenn die kommunalen Wasserversorger schon umfangreiche Vorsorge für den kleinen und größeren Schadensfall getroffen haben, kann dieses System eine sinnvolle Ergänzung sein.
Zum Abschluß der Übung wurden alle Teilnehmer durch die Feldküchen des DRK und der DLRG verköstigt.

Teilnehmende Einheiten:
Stadt Cuxhaven, Bürgerservice, Ordnung und Katastrophenschutz (FB 7) - Leitung der Übung
IuK Einheit der Stadt Cuxhaven
Freiwillige Feuerwehren der Stadt Cuxhaven
Technisches Hilfswerk, Ortsgruppe Cuxhaven
DLRG Cuxhaven
DRK Cuxhaven

Bilder: